spitzbergen-3
fb  de  en  
Marker
Home → Grönland

Grönland 2013

Im Red House in Ammassalik und mit der Hildur im Scoresbysund

Grönland 2013: Im Red House in Ammassalik und mit der Hildur im Scoresbysund

Detaillierte Reisebeschreibung (aktualisiert 29.11.2012) zum Herunterladen.

Der Termin: 04.-16. September 2013. (Kleine Verschiebungen sind nach Vorliegen des endgültigen Flugplans möglich).

Auf dieser Reise wollen wir die gewaltige Schönheit Ostgrönlands zu Lande und zu Wasser erleben. Für möglichst vielfältige Eindrücke von der Landschaft und der Kultur geht es in beide »bewohnten« Regionen Ostgrönlands, das südlichere Ammassalik und in den Scoresbysund weiter im Norden.

Grönland – größte Insel der Welt

Zunächst gibt es drei Tage lang nicht nur Eis und Berge, sondern auch Eindrücke von der Kultur der Menschen in Tasiilaq, der mit fast 2000 Seelen mit Abstand größten Siedlung Ostgrönlands. Anschließend geht es weiter nach Norden, wo wir eine Woche lang mit dem Zweimast-Schooner Hildur den Scoresbysund erkunden werden.

Die ersten Tage: Ammassalik/Tasiilaq

Je nach Zeit und Wetter führt uns bei Tasiilaq möglicherweise schon am ersten Tag eine kleine Wanderung über sanfte Hügel, durch arktische Blumenwiesen und vorbei an stillen Seen. Am nächsten Tag in Tasiilaq geht unsere Bootstour zum Inlandeis und am dritten Tag in Tasiilaq haben wir die Gelegenheit, grönländische Jäger zu begleiten.

ammassalik (Galerie)

Klicken Sie auf die Bilder, um eine vergrößerte Darstellung des Bildes zu erhalten.

Der Schwerpunkt der Reise: der Scoresbysund

Der Scoresbysund (grönländisch: Kangertittivaq) ist nicht nur das größte Fjordsystem der Erde, sondern auch eine der schönsten Landschaften der Erde. Lange Meeresarme trennen das inlandeisbedeckte Festland von großen Inseln und verzweigen sich mehrfach in »kleine« Arme, an derem Ende die große Eiskappe riesige Eisberge abbrechen lässt. Zu allen Seiten erheben sich schroffe Berge oft mehr als 1000 Meter hoch steil über das Wasser, durch das die Eisberge in Richtung Nordatlantik treiben. Wo das Land nicht zu steil oder gletscherbedeckt ist, erstreckt sich eine für hocharktische Verhältnisse geradezu üppige Tundra, der Polarbirke und Krähenbeere im Spätsommer warme Farben ins Gesicht zaubern. Von diesem Bewuchs leben Moschusochsen und Schneehasen, die zahlreich in dieser Region anzutreffen sind; andere Tiere wie Eisbär, Narwal und Schneeeule streifen ebenfalls vereinzelt durch das unendlich weite Land. Über allem spannt sich ein Himmel, von dem im Spätsommer tagsüber oft die Sonne scheint und nachts das Nordlicht seine geheimnisvolle Muster strickt.

Also ein Eldorado für LiebhaberInnen hocharktischer Natur.

galerie groenland (Galerie):

Klicken Sie auf die Bilder, um eine vergrößerte Darstellung des Bildes zu erhalten.

Bilder aus dem Scoresbysund. Landschaft, Eis(berge), Licht, Tiere, riesige Fjorde, kleine Buchten, Ruinen von Inuit-Behausungen aus alter Zeit, ...

Wie sind wir im Scoresbysund unterwegs?

Mit dem urgemütlichen isländischen Zweimastschoner Hildur, auf dem wir uns nach dem Flug von Tasiilaq nach Constable Point, dem kleinen Flugfeld im Scoresbysund, einschiffen.

Das Schiff

Näheres zum Schiff einschließlich Beschreibung der Kabinen findet sich in der separaten Information zur Hildur. Die Hildur ist nicht nur einfach wunderschön, sondern auch wunderschön einfach. Bitte lesen Sie die Informationen zum Schiff und zu den verschiedenen Kabinen genau.

Die Tage im Scoresbysund

Ständig werden wir während der Fahrt mit der Hildur die herrlichen Fjorde und riesige Eisberge erleben. Wir wollen auch regelmäßig Wanderungen und kleine Bergtouren machen und viel Zeit an Land verbringen: Die Landgänge haben regelmäßig eine Länge von mehreren Stunden, je nach Gelegenheit gibt es vielleicht auch Ganztagestouren mit Picknick unterwegs anstelle von Mittagessen an Bord. Um sportliche Höchstleistungen geht es uns nicht, das Landschafts- und Naturerlebnis steht im Vordergrund.

Landschaft, Licht, Farben und Eisberge sind das, was uns nach Ostgrönland zieht – im September gibt es auch gute Chancen auf Nordlichter!

Der Schwerpunkt der Route wird uns rund um die große Insel Milne Land führen, die vom Fønfjord, dem Rødefjord und dem Øfjord umgeben ist. Die Details und die Landestellen werden unterwegs flexibel bestimmt.

Wer ist dabei?

Die Reiseleitung während der ersten Tage in und um Ammassalik wird die Geographische Reisegesellschaft zusammen mit ortsansässigen Guides übernehmen. Im Scoresbysund trägt Rolf Stange mit seiner umfangreichen Erfahrung zu einem bestmöglichen Gelingen der Fahrt auf der Hildur bei, sorgt wie gewohnt für umfangreiche, sachkundige Information und begleitet die Landausflüge.

Die Größe (oder besser »Kleinheit«) der Hildur begrenzt die Anzahl der Gäste auf 11. Wer diese Reise machen will, muss bei guter Gesundheit und körperlich fit, ausdauernd und beweglich genug sein. Auch die Vorstellung einer mehrtägigen Reise unter beengten Bedingungen einem kleinen Segelboot sollte für Sie ein reizvolles Abenteuer sein und keine Schreckensvorstellung.

»Kleingeld & Kleingedrucktes«

Ja, Geld kostet es leider auch. Der Reisepreis ist gestaffelt, je nach Kabine auf der Hildur. Details entnehmen Sie bitte der detaillierten Reisebeschreibung, die Sie hier herunterladen können.

Detaillierte Reisebeschreibung zum Herunterladen (aktualisiert am 29.11.2012).

Wie geht es weiter?

Bei Fragen zu Grönland, zum Reiseprogramm oder zum Schiff wenden Sie sich bitte an Rolf Stange. Anfragen und Buchungen nimmt die Geographische Reisegesellschaft entgegen.

Und … sind Sie dabei?

Alle Angaben und Beschreibungen nach bestem Wissen und Gewissen.
Irrtum und unangekündigte Änderung sind vorbehalten.

Zurück

Letzte Änderung: 02. Oktober 2013 · Copyright: Rolf Stange
css.php