spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  Spitzbergen Shop  
Marker
Home

Tages-Archiv: 16. Mai 2009 − News & Stories


Aus­t­fon­na und Ves­t­fon­na von Kli­ma­än­de­rung wenig beein­flusst

Die Eis­kap­pen Ves­t­fon­na und Austfonna/Vegafonna bede­cken mit 2450 bezie­hungs­wei­se 8450 km2 den größ­ten Teil des Nord­aus­t­land, der zweit­größ­ten Insel im Nord­os­ten Sval­bards. Bei­de Eis­kap­pen wur­den in jün­ge­rer Ver­gan­gen­heit, wäh­rend des kürz­lich zu Ende gegan­ge­nen inter­na­tio­na­len Polar­jah­res, inten­siv von Gla­zio­lo­gen unter­sucht. Eines der vor­läu­fi­gen Ergeb­nis­se lau­tet, dass bei­de Eis­kap­pen der­zeit anschei­nend sta­bil und von der Kli­ma­än­de­rung nicht beein­flusst zu sein schei­nen.

Klei­ne­re Glet­scher Spitz­ber­gens hin­ge­gen sind in den letz­ten Jahr­zehn­ten deut­lich geschrumpft; ein Trend, der sich der­zeit zu beschleu­ni­gen scheint.

Die Abbruch­kan­te der Eis­kap­pe Aus­t­fon­na an der Süd­küs­te des Nord­aus­t­land.

Quel­le: Sval­bard­pos­ten

Zurück

News-Auflistung generiert am 09. Dezember 2021 um 13:19:17 Uhr (GMT+1)
css.php