spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  Spitzbergen Shop  
Marker
Home

Tages-Archiv: 4. Juli 2010 − News & Stories


Alle Guten Dinge sind drei

Die EISCAT-Anlange (European Incoherent Scatter) auf dem Grube-7-Berg wird ausgebaut. Eine dritte Antenne soll dazu kommen. Sie wird den größten Spiegel bekommen. Der Hauptfinanzier wird China sein, da das Land im Rahmen seines Mondlandungsprojektes auch gern Nutzen aus den Daten und der Technik der Anlage ziehen möchte. Mit ihrem finanziellen Beitrag erkaufen sie sich die Mitgliedschaft am Eiscat-Projekt. Auch wenn das Bauprojekt noch in den Babyschuhen steckt, so gehen Schätzungen davon aus, daß bei einer Bewilligung des Bauplanes die Antenne frühestens 2013 fertig gestellt werden kann. Im Gegensatz zu den beiden anderen Antennen, soll die neue durch eine Kuppel geschützt werden, was die Bedienung und die Wartung erleichtern soll.

Eiscat-Antenne 2008: An vier Orten Fennoskandinaviens wurden solche Parabolantennen zu Zwecken der Ionosfärenforschung errichtet. Bisher werden sie von 7 Mitgliedsstaaten, darunter auch Deutschland, betrieben.

Quelle: Svalbardposten

Zurück

News-Auflistung generiert am 25. November 2020 um 10:55:54 Uhr (GMT+1)
css.php