spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  Spitzbergen Shop  
Marker
HomeSpitzbergen Nachrichten → Wrack der Petrozavodsk soll entfernt werden

Wrack der Petrozavodsk soll entfernt werden

Das im Mai 2009 bei der Bäreninsel havarierte russische Fischerei-Versorgungsschiff Petrozavodsk enthält nach wie vor kleinere Mengen von Umweltgiften wie bromierte Flammschutzmittel, Blei, Kadmium und andere. Diese konnten in Sedimenten und Seetang unmittelbar am Wrack bereits nachgewiesen werden, auch wenn die Konzentrationen bislang im unschädlichen Bereich liegen.

Das Wrack liegt unmittelbar unterhalb von Vogelfelsen, die zu den größten im Nordatlantik zählen und gesetzlich streng geschützt sind. Daher hat der Sysselmannen nun die Entfernung der Schadstoffe und anschließend des Wracks empfohlen. Problematisch ist, dass bei der Bergung schädliche Stoffe freigesetzt oder Personen gefährdet werden könnten.

Das Wrack der Petrozavodsk im Südosten der Bäreninsel, Anfang Juli 2010

Quelle: Sysselmannen

Zurück
Letzte Änderung: 10. Oktober 2011 · Copyright: Rolf Stange
css.php