spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  Spitzbergen Shop  
Marker
HomeSpitzbergen Nachrichten → Erd­be­ben bei Spitz­ber­gen

Erd­be­ben bei Spitz­ber­gen

Am Sonn­tag (02. Sep­tem­ber) hat es im Nord­at­lan­tik, west­lich von Spitz­ber­gen, ein Erd­be­ben der Stär­ke 5,2 gege­ben. Damit war das unter­mee­ri­sche Beben aller­dings zu schwach, um ernst­haft spür­bar zu sein, allen­falls in Ny Åle­sund, dem nächst­ge­le­ge­nen Ort, hät­ten auf­merk­sa­me Beob­ach­ter die leich­ten Erschüt­te­run­gen wahr­neh­men kön­nen.

Zwei Tage zuvor hat­te es in der Nähe von Jan May­en ein unter­mee­ri­sches Erd­be­ben gege­ben, das bei der Sta­ti­on zu gro­ßen Erleb­nis­sen und klei­nen Sach­schä­den führ­te. Der mit­tel­at­lan­ti­sche Rücken, der zwi­schen Spitz­ber­gen und Grön­land ver­läuft, ist eine Zone häu­fi­ger Erd­be­ben, die aber nur sehr sel­ten nen­nens­wer­te Stär­ke errei­chen. Spitz­ber­gen selbst ist kei­ne Erd­be­ben­zo­ne, nur im Storfjord ver­läuft ein klei­nes Erd­be­ben­ge­biet, und auch nur sehr sel­ten von spür­ba­ren Erd­be­ben betrof­fen.

Die­se Ver­wer­fun­gen im Bill­efjord gin­gen in der geo­lo­gi­schen Ver­gan­gen­heit mit kräf­ti­gen Erd­be­ben ein­her, sind aber heu­te von Natur aus »still­ge­legt«.

Quel­le: Lofo­ten-Tid­ende

Zurück

Bücher, Kalender, Postkarten und mehr aus dem Spitzbergen-Verlag

Diese und andere Verlagserzeugnisse des Spitzbergen-Verlags im Spitzbergen-Shop.

Letzte Änderung: 09. September 2012 · Copyright: Rolf Stange
css.php