spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  Spitzbergen Shop  
Marker
HomeSpitzbergen Nachrichten → Dis­kus­si­on um ein Warn­schild

Dis­kus­si­on um ein Warn­schild

Nur ca. 100m außer­halb der Stadt­gren­ze von Lon­gye­ar­by­en befin­den sich Zwin­ger und Aus­lauf­ge­län­de der Schlit­ten­hun­de (Hun­de­gar­ten). Die feuch­te Tun­dra mit offe­nen Was­ser­stel­len in unmit­tel­ba­rer Nach­bar­schaft des Hun­de­gar­tens ist ein belieb­ter Brut­platz für Eide­ren­ten. Dort sind sie rela­tiv sicher vor Räu­bern, wie Eis­füch­sen, Eis­bä­ren und Raub­mö­wen. Neben Hun­de­gar­ten und Brut­platz ver­läuft die Stra­ße ins Advent­da­len. Auf der ande­ren Sei­te der Stra­ße befin­det sich eben­falls, in Abhän­gig­keit der Gezei­ten, über­schwemm­te Tun­dra. Die­se feuch­te Flä­che ist glei­cher­ma­ßen ein, vor allem für die Nah­rungs­su­che, sehr belieb­tes Gebiet bei den Was­ser­vö­geln. Es herrscht des­halb reger Ver­kehr über die Stra­ße vom Brut­platz neben dem Hun­de­gar­ten zur Tund­ra­flä­che auf der ande­ren Sei­te der Stra­ße.

Fast jedes Jahr kommt es aller­dings vor, dass Auto­fah­rer die Vögel nicht recht­zei­tig sehen bzw. nicht schnell genug abbrem­sen und Eide­ren­ten über­fah­ren wer­den. Loka­le Vogel­schüt­zer haben schon mehr­fach bei den zustän­di­gen Behör­den vor Ort dar­auf auf­merk­sam gemacht und Anträ­ge für die Auf­stel­lung eines ent­spre­chen­den Warn­schil­des gestellt. Die­se Anträ­ge wur­den bis­lang mit der Begrün­dung einer bereits durch­ge­führ­ten Geschwin­dig­keits­be­gren­zung von 80 auf 60km/h abge­lehnt. In Eigen­in­itia­ti­ve auf­ge­stell­te Warn­schil­der wur­den von den Behör­den wie­der ent­fernt. Nach­dem zu Beginn die­ses Monats wie­der eine Eide­ren­te über­fah­ren wur­de, ist die Dis­kus­si­on in der loka­len Pres­se dar­über erneut ent­facht und das Warn­schild steht wie­der am Stra­ßen­rand. Man darf gespannt sein, wie lan­ge.

Warn­schild

n_Eiderentenwarnschild_Longyearbyen

Quel­le: Sval­bard­pos­ten

Abschlie­ßend mein neu­es Ceter­um cen­seo: Mein neu­es Buch, das erzäh­len­de Foto­buch „Nor­we­gens ark­ti­scher Nor­den (1): Spitz­ber­gen – vom Polar­licht bis zur Mit­ter­nachts­son­ne‟ ist nun end­gül­tig im Druck und kann ab sofort bestellt wer­den 🙂 (hier kli­cken)!

Zurück

Bücher, Kalender, Postkarten und mehr aus dem Spitzbergen-Verlag

Diese und andere Verlagserzeugnisse des Spitzbergen-Verlags im Spitzbergen-Shop.

Letzte Änderung: 15. Juni 2013 · Copyright: Rolf Stange
css.php