spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  Spitzbergen Shop  
Marker
Home

Tages-Archiv: 13. Oktober 2013 − News & Stories


Hub­schrau­ber­ba­sis auf der Bären­in­sel?

Aus der nor­we­gi­schen Öl- und Gas­in­dus­trie wird der Ruf nach einer Hub­schrau­ber­ba­sis auf der Bären­in­sel (Bjørnøya) laut. Hin­ter­grund sind Akti­vi­tä­ten der Indus­trie in Gebie­ten in der Barents­see, die von Nord­nor­we­gen aus mit Hub­schrau­bern nicht bzw. nur mit zeit­rau­ben­dem Tank­s­top auf der Bären­in­sel erreicht wer­den kön­nen.

Die Bären­in­sel ist seit 2002 Natur­re­ser­vat, hat also die strengs­te Schutz­stu­fe. Aus­ge­nom­men ist aktu­ell nur das Gebiet unmit­tel­bar um die Wet­ter­sta­ti­on in Her­wig­ham­na, um die dor­ti­gen Akti­vi­tä­ten nicht zu gefähr­den. Aller­dings hat die nor­we­gi­sche Regie­rung in einer Regierungserklärung (Storting­s­mel­ding Nr. 9, 1999-2000) bereits vor Eta­blie­rung des Natur­re­ser­va­tes klar­ge­stellt, dass die Schutz­be­stim­mun­gen für die Ein­rich­tung bestimm­ter Anla­gen für die Suche nach oder die Förderung von Öl und Gas außer Kraft gesetzt wer­den können. Ein pas­sen­des Gelän­de dazu ist bereits öst­lich der Sta­ti­on an der Nord­küs­te aus­ge­wählt, ganz in der Nähe eines beson­ders streng geschütz­ten Gebie­tes. Die Fra­ge der Bereit­schafts­diens­te für Unfäl­le, bei denen es zu Ver­letz­ten oder Ver­schmut­zung kommt, stellt sich mit zuneh­men­der Prä­senz der Öl- und Gas­in­dus­trie immer drin­gen­der.

Küs­ten­land­schaft im Nord­wes­ten der Bären­in­sel (Bjørnøya). Als Natur­re­ser­vat streng geschützt, aber den­noch mög­li­cher­wei­se künf­tig Stand­ort einer Hub­schrau­ber-Bereit­schafts­ba­sis.

Bäreninsel (Bjørnøya)

Quel­le: Radio Nord­kapp

Zurück

News-Auflistung generiert am 02. August 2021 um 00:20:49 Uhr (GMT+1)
css.php