spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  Spitzbergen Shop  
Marker
HomeSpitzbergen Nachrichten → Töd­li­cher Zodia­cun­fall in der Fjor­ten­de Juli­buk­ta ohne juris­ti­sche Kon­se­quen­zen

Töd­li­cher Zodia­cun­fall in der Fjor­ten­de Juli­buk­ta ohne juris­ti­sche Kon­se­quen­zen

Am 17. Juni ken­ter­te in der Fjor­ten­de Juli­buk­ta im Krossfjord ein Zodiac. Das Boot war eines von neun, die zu dem klei­nen Kreuz­fahrt­schiff Sea Spi­rit gehör­ten. Beim Ken­tern nahe am Ufer fie­len alle 13 Insas­sen ins Was­ser. Alle gelang­ten ans Ufer, eine Frau ver­lor jedoch das Bewusst­sein und starb vor dem Ein­tref­fen des Ret­tungs­hub­schrau­bers. (Sie­he auch Spitzbergen.de-Nachrichten vom Juni 2013).

Betrei­ber der Sea Spi­rit ist die ame­ri­ka­ni­sche Gesell­schaft Quark Expe­di­ti­ons.

Ein auf you­tube ver­öf­fent­lich­tes Video zeigt Sce­nen, die kurz nach dem Ken­tern auf­ge­nom­men wur­den. Dar­in erscheint das Wet­ter ruhig. Dies stützt die Ver­mu­tung, dass die Wel­le auf eine Kal­bung des Glet­schers in der Bucht zurück­geht. Dass die beim Kal­ben immer ent­ste­hen­de, sich ufer­nah und auf fla­chem Was­ser gefähr­lich bre­chen­de Wel­le tat­säch­lich „unvor­her­seh­bar“ ist, ist bes­ten­falls zwei­fel­haft; tat­säch­lich wird vor genau die­sen Wel­len immer wie­der gewarnt. Dar­aus ohne wei­te­re Detail­kennt­nis des Vor­falls jedoch einen Man­gel an Erfah­rung oder gar eine Ver­ant­wor­tung des Fah­rers abzu­lei­ten, wäre jedoch spe­ku­la­tiv.

Nach Unter­su­chung des Vor­falls im Krossfjord durch den Staats­an­walt in Trom­sø auf straf­recht­lich rele­van­tes Ver­hal­ten von Ree­de­rei, Kapi­tän, Rei­se­ver­an­stal­ter und Fah­rer des Boo­tes wur­de die Akte jetzt vom Sys­sel­man­nen geschlos­sen: poten­zi­ell straf­wür­di­ges Ver­hal­ten wur­de nicht fest­ge­stellt. Ob die Ange­hö­ri­gen der ver­un­glück­ten Frau, die zwi­schen 60 und 70 Jah­ren alt war und aus den USA stamm­te, ihrer­seits wei­te­re juris­ti­sche Schrit­te ein­lei­ten, ist unbe­kannt.

Die Sea Spi­rit im Horn­sund, weni­ge Wochen nach dem Unfall in der Fjor­ten­de Juli­buk­ta.

Sea Spirit, Hornsund

Quel­le: Sval­bard­pos­ten (49/2013)

Abschlie­ßend mein neu­es Ceter­um cen­seo:

»Der ark­ti­sche Mitt­woch« geht wei­ter!

Die belieb­te online-Ark­tis-Vor­trags­se­rie von und mit Bir­git Lutz und Rolf Stan­ge geht im Dezem­ber 2021 und Janu­ar 2022 wei­ter. Die Eröff­nung am 01. Dezem­ber macht Arved Fuchs! Hier geht es zu den Tickets.

Mein neu­es Buch

Das erzäh­len­de Foto­buch »Nor­we­gens ark­ti­scher Nor­den (1): Spitz­ber­gen – vom Polar­licht bis zur Mit­ter­nachts­son­ne« ist nun end­gül­tig im Druck und kann ab sofort bestellt wer­den 🙂 (hier kli­cken)!

Zurück

Bücher, Kalender, Postkarten und mehr aus dem Spitzbergen-Verlag

Diese und andere Verlagserzeugnisse des Spitzbergen-Verlags im Spitzbergen-Shop.

Letzte Änderung: 19. Dezember 2013 · Copyright: Rolf Stange
css.php