spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  Spitzbergen Shop  
Marker
Home

Tages-Archiv: 7. April 2015 − News & Stories


Advent­top­pen

Der Advent­top­pen stand ja schon lan­ge auf der Wunsch­lis­te. Das Pro­blem: er steht auf der Nord­sei­te des Advent­fjord. Nur weni­ge Kilo­me­ter von Lon­gye­ar­by­en ent­fernt, nur ein­mal übers Was­ser – ja, ein­mal übers Was­ser, genau das ist das Pro­blem.

Wie so oft in der Ark­tis, macht der Win­ter das Leben auch hier ein­fa­cher. Wo im Som­mer die brei­ten, fjord­nah kaum über­wind­li­chen Fluss­ar­me des Adven­tel­va zopf­ar­tig mäan­drie­ren, hat man im Win­ter freie Bahn, tro­cken und eben.

Ein wenig Lehr­geld war beim ers­ten Ver­such zu bezah­len. Der obe­re Hang ist ziem­lich steil und der Schnee dar­auf beton­hart. Da mach­ten sich die schön war­men, aber wei­chen Stie­fel so über­haupt nicht gut, irgend­wann wur­de die Abrutschs­ge­fahr zu hoch und es blieb nur die Umkehr.

Kli­cken Sie auf die Bil­der, um eine ver­grö­ßer­te Dar­stel­lung des Bil­des zu erhal­ten.

Also im zwei­ten Anlauf. Mit leich­ten Steig­ei­sen unter den Hufen alles kein Ding. Und so war dann am Diens­tag der Advent­top­pen fäl­lig. Mit 786 m nicht der höchs­te Berg in der Nähe von Lon­gye­ar­by­en, aber dar­auf kommt es ja nicht an. Die Aus­sicht, das ist der Punkt! Und die ist gran­di­os. Auch, weil der Advent­top­pen näm­lich einer der weni­gen Ber­ge in die­ser Gegend ist, die nicht oben von einem ewig wei­ten Pla­teau gekrönt sind, son­dern wirk­lich von einem klein­flä­chi­gen Gip­fel. Also 360 Grad Aus­sicht von einem Stand­ort ☺ kei­ne Fra­ge, das muss­te auch mit Pan­ora­ma­tech­nik ver­ewigt wer­den. Und da die­ser Blog der Rea­li­tät ja gera­de etwas hin­ter­her­hinkt, ist das Ergeb­nis auch schon online: Hier gehts zur Pano-Tour.

Zurück

News-Auflistung generiert am 09. Dezember 2021 um 13:46:35 Uhr (GMT+1)
css.php