spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  Spitzbergen Shop  
Marker
Home

Tages-Archiv: 16. März 2016 − News & Stories


“Spitzbergen für Fortgeschrittene”, August 2016: Platz frei

Platz frei – Auf der Fahrt Spitzbergen für Fortgeschrittene (02.-20. August 2016) ist wegen einer Stornierung ein Platz für eine Dame weiblichen Geschlechts verfügbar.

Wie schon 2014 und 2015, suchen wir auf dieser Fahrt im August 2016 das intensive Naturerlebnis in einer kleinen Gruppe, mit langen Wanderungen und spannenden Passagen in entlegenen Regionen. Unser Boot für diese Fahrt ist die Arctica II, eine kräftige Expeditionsyacht. Mit Mannschaft sind nur 12 Personen an Bord. Erstmalig sind wir 2016 auf der Arctica II mit zwei Guides dabei, um dadurch mehr Flexibilität zu erreichen und das Sicherheitsniveau auch auf den längeren Touren weiter zu erhöhen.

Eisbärenbegegnung mit der Arctica II.

Tempelfjord bei Fredheim

Temperatur im Februar 10 Grad über Durchschnitt

Der Winter fällt dieses Jahr im Nordatlantik mehr oder weniger aus. Dass die Temperaturen weltweit in den letzten Monaten über dem langjährigen Durchschnitt von 1950-1980 gelegen haben, ist vielfach in den Medien berichtet worden. Der Februar 2016 lag laut NASA global 1,35 Grad über dem Mittel. Besonders warm waren die Temperaturen in hohen Breiten auf der Nordhalbkugel: Nordamerika, Sibirien, Nordskandinavien. Dort war das Thermometer 5-10 Grad über den Schnitt gestiegen. Nun liegen auch Zahlen aus Spitzbergen vor, und dort ist die Erwärmung besonders drastisch: Im Februar 2016 lag die Durchschnittstemperatur 10,6 Grad über dem langjährigen Mittel.

Damit ist dieser Monat aber nicht der Spitzenreiter. Der traurige Rekord wurde im Februar 2014 aufgestellt, der nicht weniger als 14,5 Grad wärmer war, als die Statistik erwarten lässt.

In Spitzbergen droht das wenig winterliche Wetter die laufende Wintersaison zu beeinflussen: Die Fjorde wollen nicht zufrieren, was für viele Tiere große Schwierigkeiten bringen wird. So bringen Ringelrobben im April und Mai auf Fjordeis ihren Nachwuchs zur Welt. Ohne Fjordeis dürfte die reproduktive Saison für viele Ringelrobben ausfallen, was wiederum Auswirkungen auf Eisbären hat, die zu dieser Zeit auf dem Fjordeis sonst einen gut gedeckten Tisch vorfinden. Dieser ist normalerweise für viele Eisbären sehr wichtig, darunter Familien mit wenige Monate alten Jungbären, die zusammen mit ihrer Mutter, die mehrere Monate lang gefastet hat, auf eine gute Nahrungsgrundlage angewiesen sind.

Auch für Tourenfahrer und Touristen bringt das Wetter Schwierigkeiten. Am vergangenen Wochenende hat ein Warmlufteinbruch mit Tauwetter den Schnee in Tälern tauen lassen, die zu beliebten Motorschlittenrouten gehören. Vor der Strecke nach Barentsburg wurde gewarnt, da im Grøndalen und Colesdalen mitunter sehr wenig Schnee liegt, stattdessen teilweise Schneematsch und Wasser. Die nun wieder unter -10 Grad gefallenen Temperaturen dürften daraus Glatteisstrecken machen.

Immerhin soll es nun zunächst mit Temperaturen um -15 Grad kalt bleiben. Mit einem Zufrieren der Fjorde (Tempelfjord, Billefjord) wird aber kaum noch gerechnet.

Der Tempelfjord bei Fredheim: derzeit offenes Wasser. Zum letzten Mal war hier 2013 solides Eis.

Tempelfjord bei Fredheim

Quelle: NRK, Beobachtung und Mitteilungen vor Ort.

Zurück

News-Auflistung generiert am 28. Oktober 2020 um 02:46:18 Uhr (GMT+1)
css.php