spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  Spitzbergen Shop  
Marker
Home

Tages-Archiv: 3. November 2017 − News & Stories


Kabel­våg-Svol­vær-Lauk­vik – 03. Novem­ber 2017

So wie der Wind auf­ge­frischt hat­te, war es schon gut, dass wir erst mal nicht aus dem Hafen raus muss­ten. Lie­ber ein klei­ner Spa­zier­gang in Kabel­våg und ein Besuch im Lofot­mu­se­um oder im Lofo­ta­qua­ri­um. Respekt vor der tap­fe­ren Frak­ti­on, die den Weg nach Svol­vær zu Fuß zurück­ge­legt hat! Bei Wind und Wet­ter und sehr viel Näs­se im Gelän­de.

Lei­der hat­te der Hafen­meis­ter uns in Svol­vær in den Indus­trie­ha­fen ver­bannt. Der Weg ins Zen­trum von Svol­vær ent­lang der E10, über eine Brü­cke und durch einen Tun­nel, war nicht gera­de das, was man sich so unter Nord­landro­man­tik vor­stellt. Bei dem Wet­ter zogen ohne­hin eini­ge von vorn­her­ein die Gemüt­lich­keit des Schif­fes vor.

Dafür ging es abends zum Nord­licht­zen­trum in Lauk­vik. Nach dem Vor­trag von Rob und Threes in gemüt­li­cher Atmo­sphä­re (drin­nen; die Atmo­sphä­re drau­ßen war denk­bar unge­müt­lich) wuss­te wirk­lich jeder Bescheid. Koro­nalö­cher, Son­nen­wind, Magne­to­sphä­re, KLP-Index … ein Stück Kuchen, die der Eng­län­der so sagt!

Gale­rie – Kabel­våg-Svol­vær-Lauk­vik – 03. Novem­ber 2017

Kli­cken Sie auf die Bil­der, um eine ver­grö­ßer­te Dar­stel­lung des Bil­des zu erhal­ten.

Tat­säch­lich klar­te es spä­ter noch etwas auf. Die Bus­fahrt zurück nach Svol­vær, mit dem Blick auf vom Voll­mond beleuch­te­te Ber­ge, Fjor­de und Seen, war ein klei­ner, aber fei­ner land­schaft­li­cher Höhe­punkt, fand ich jeden­falls. Ger­ne hät­te ich ange­hal­ten und das Sta­tiv mal auf­ge­stellt … aber ein­fach nur Schau­en ist auch schön. Nord­licht hat es trotz­dem lei­der kei­nes mehr geben. Die­ses Glück soll­ten wir anschei­nend ein­fach nicht haben.

Zurück

News-Auflistung generiert am 27. Oktober 2021 um 11:07:13 Uhr (GMT+1)
css.php