spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  Spitzbergen Shop  
Marker
HomeArktis-Blog: Jan Mayen, Spitzbergen → Ves­t­vå­gøy – 08. Novem­ber 2017

Ves­t­vå­gøy – 08. Novem­ber 2017

Heu­te geht es über die gro­ße Lofo­ten­in­sel Ves­t­vå­gøy. Die Son­ne steht noch zwi­schen 8 und 15 Uhr über dem Hori­zont, ver­steckt sich aber wei­ter­hin kon­se­quent hin­ter etwas inkon­ti­nen­ten Wol­ken. Was die Schön­heit der Land­schaft nicht beein­träch­tigt, aber es lädt nicht unbe­dingt zu län­ge­ren Tou­ren zu Fuß ein. So machen wir nur einen klei­nen Anstieg auf einen Berg bei Ball­stad für einen schö­nen Blick auf den Ort (den es hier als 360 Grad Pan­ora­ma gibt) und schau­en uns dann auf einer tou­ris­tisch eher wenig genutz­ten Neben­stre­cke die schö­nen Küs­ten­land­schaf­ten der Insel Ves­t­vå­gøy an. Auch für einen zu kur­zen Besuch im Wikin­ger­mu­se­um Borg reicht die Zeit noch. Das Muse­um ist beein­dru­ckend, mit sei­ner Rekon­struk­ti­on eines rie­si­gen Lang­hau­ses, der Behau­sung eines mäch­ti­gen Wikin­gers. 1995 wur­de das Muse­um ein­ge­weiht. Zufäl­lig war ich am Tag der Eröff­nung da. Ich fand es damals schon beein­dru­ckend. Das moder­ne Aus­stel­lungs­ge­bäu­de neben­an, mit Film­vor­füh­rung, Sou­ve­nir­shop und allem, was zu einem Muse­um heut­zu­ta­ge wohl dazu­ge­hört, gab es damals noch nicht. Aber das rekon­stru­ier­te Lang­haus, das gab es, und das macht Spaß. Man kann sich mal kurz wie ein Wikin­ger füh­len. Aber die hier immer­hin meh­re­re Wochen lan­ge Polar­nacht in einem sol­chen Haus, ohne elek­tri­sches Licht? Fens­ter gab es kei­ne, es war zur frag­li­chen Zeit ohne­hin drau­ßen dun­kel, und Glas soll so teu­er gewe­sen sein wie sein Gewicht in Gold. Das war wohl sogar dem mäch­ti­gen Ober­wi­kin­ger von Borg zu teu­er. Also haben sie im Dun­keln geses­sen.

Gale­rie – Ves­t­vå­gøy – 08. Novem­ber 2017

Kli­cken Sie auf die Bil­der, um eine ver­grö­ßer­te Dar­stel­lung des Bil­des zu erhal­ten.

Abschlie­ßend mein neu­es Ceter­um cen­seo: Mein neu­es Buch, das erzäh­len­de Foto­buch „Nor­we­gens ark­ti­scher Nor­den (1): Spitz­ber­gen – vom Polar­licht bis zur Mit­ter­nachts­son­ne‟ ist nun end­gül­tig im Druck und kann ab sofort bestellt wer­den 🙂 (hier kli­cken)!

Zurück

Bücher, Kalender, Postkarten und mehr aus dem Spitzbergen-Verlag

Diese und andere Verlagserzeugnisse des Spitzbergen-Verlags im Spitzbergen-Shop.

Letzte Änderung: 16. November 2017 · Copyright: Rolf Stange
css.php