spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  Spitzbergen Shop  
Marker
Home

Tages-Archiv: 6. September 2018 − News & Stories


Der Spitz­ber­gen-Kalen­der 2019 ist erhält­lich

Unser mitt­ler­wei­le schon tra­di­tio­nel­ler Spitz­ber­gen-Kalen­der ist ab sofort für 2019 erhält­lich. Sta­bil im Preis und unver­än­dert im Grund­kon­zept, ist der Spitz­ber­gen-Kalen­der wie gehabt in den For­ma­ten A3 (schön groß für die Wand) und A5 (klei­ner, etwa für den Schreib­tisch) erhält­lich.

Spitzbergen-Kalender 2019

Mit Spitz­ber­gen durch das Jahr: der Spitz­ber­gen-Kalen­der 2019 ist jetzt erhält­lich.

Im Gegen­satz zu man­chen Ange­bo­ten, die sich sonst­wo fin­den, gestal­ten wir jedes Jahr einen voll­stän­dig neu­en Kalen­der mit einer ganz neu­en Aus­wahl an Bil­dern, die Spitz­ber­gens schöns­te Sei­ten an Land­schaf­ten, Tie­ren und Pflan­zen zei­gen.

Spitzbergen-Kalender 2019

Unge­wöhn­li­che Per­spek­ti­ve einer beein­dru­cken­der Land­schaft: die Eis­kap­pe Aus­t­fon­na aus der Luft.

Unge­wohn­te Per­spek­ti­ven abge­le­ge­ner Orte feh­len eben­so wenig wie schö­ne Tier­fo­tos.

Spitzbergen-Kalender 2019

Natür­lich dür­fen die obli­ga­to­ri­schen Eis­bä­ren nicht feh­len 🙂

Hier sehen Sie alle Bil­der, wei­te­re Infor­ma­tio­nen und kön­nen Sie den Kalen­der bestel­len.

Mehr Arbeits­plät­ze in Lon­gye­ar­by­en trotz Rück­gang im Berg­bau

Die gro­ße Befürch­tung, der Arbeits­markt in Lon­gye­ar­by­en wür­de mit der dras­ti­schen Redu­zie­rung im Berg­bau nach Auf­ga­be von Sveagru­va kol­la­bie­ren, ist bis­her nicht ein­ge­tre­ten, wie neue Zah­len vom Sta­tis­ti­schen Zen­tral­bü­ro bele­gen, der nor­we­gi­schen Sta­tis­tik­be­hör­de. Dem­nach gab es auf Sval­bard 2017 ins­ge­samt 4,2 % mehr Arbeits­plät­ze als 2016. Tat­säch­lich ist die Zahl der Arbeits­plät­ze im Berg­bau mit -34 % deut­lich auf 100 zurück­ge­gan­gen. Ande­re Bran­chen, vor allem Tou­ris­mus und Dienst­leis­tung, konn­ten die­se Ver­lus­te aber kom­pen­sie­ren: So gab es 2017 allei­ne im Bereich „Overn­at­tings- og ser­verings­virksom­het“ (Hotels und Restau­rants) 315 Stel­len, ein Wachs­tum um 36,3 %.

Longyearbyen: Arbeitsmarkt wächst

Lon­gye­ar­by­en wächst, zuletzt auf dem Arbeits­markt um 4,2 %.

Gemes­sen wer­den die­se Arbeits­leis­tun­gen als „Års­verk“, was sich viel­leicht am bes­ten mit dem Wort­un­ge­tüm „Jah­res­per­so­nen­stun­den“ über­set­zen lie­ße. 315 „års­verk“ bedeu­ten also nicht unbe­dingt 315 Voll­zeit­stel­len, son­dern bezahl­te Arbeit, die sich inner­halb eines Jah­res mit 315 Voll­zeit­stel­len erle­di­gen lässt. Tat­säch­lich kann ein Teil die­ser Arbeit auf sai­so­na­le Arbeits­plät­ze und Teil­zeit­stel­len ver­teilt sein, was gera­de im Tou­ris­mus sicher auch der Fall ist. Die Bran­che „Tou­ris­mus“ wird in der Sta­tis­tik gar nicht aus­ge­wie­sen, son­dern ver­teilt sich haupt­säch­lich auf die Kate­go­rien Hotels & Restau­rants, Dienst­leis­tung und Trans­port.

Zurück

News-Auflistung generiert am 01. August 2021 um 23:58:08 Uhr (GMT+1)
css.php