spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  Spitzbergen Shop  
Marker
Home

Tages-Archiv: 3. Dezember 2018 − News & Stories


Wohn­ge­bie­te in Lon­gye­ar­by­en wegen Lawi­nen­ge­fahr eva­ku­iert

Es ist schon bei­na­he eine schmerz­li­che Tra­di­ti­on: die Räu­mung von Wohn­häu­sern in gan­zen Stra­ßen­zü­gen in Lon­gye­ar­by­en in Zei­ten von Lawi­nen­ge­fähr­dung. Die für zwei Men­schen töd­li­che Lawi­ne vom Dezem­ber 2015 brach­te die wei­ße Gefahr, die nicht nur unter­wegs auf Tour, son­dern auch in Tei­len von Lon­gye­ar­by­en droht, auf tra­gi­sche Art wie­der ins öffent­li­che Bewusst­sein zurück. Im Febru­ar 2017 wur­den bei einer Lawi­ne eben­falls Wohn­häu­ser stark beschä­digt; nur mit Glück kamen kei­ne Per­so­nen zu Scha­den.

Seit­dem wer­den teils­wei­se dras­ti­sche Maß­nah­men ergrif­fen, um wei­te­re Unglü­cke zu ver­hin­dern. Mitt­ler­wei­le wur­den am Hang des Suk­ker­top­pen Lawi­nen­schutz­vor­rich­tun­gen gebaut. Die zer­stör­ten Wohn­häu­ser wur­den nicht wie­der auf­ge­baut, im Gegen­teil wer­den gefähr­de­te Berei­che seit­dem groß­zü­gig prä­ven­tiv eva­ku­iert. Je nach Gefähr­dung wer­den man­che Häu­ser nur bei aku­tem Lawi­nen­ri­si­ko geräumt, wäh­rend ande­re Berei­che den gan­zen Win­ter über gesperrt wer­den.

Am ver­gan­ge­nen Don­ners­tag (29.11.) hat der Sys­sel­man­nen nun erst­ma­lig für die­sen Win­ter wie­der Eva­ku­ie­run­gen wegen Lawi­nen­ge­fahr ver­hängt, nach­dem die Wet­ter­frö­sche kräf­ti­gen Schnee­fall ver­spro­chen hat­ten und die zustän­di­ge Behör­de NVE (Nor­ges vass­drags- og ener­gi­di­rek­to­rat, nor­we­gi­sche Behör­de für Gewäs­ser und Ener­gie) auf varsom.no vor hoher Lawi­nen­ge­fahr im Nor­dens­kiöld Land (Lon­gye­ar­by­ens wei­ter Umge­bung) gewarnt hat­te.

Longyearbyen Lawine Evakuierungskarte

Eva­ku­ie­rungs­kar­te von Dezem­ber 2017. Die kürz­lich geräum­ten Bereich lie­gen eben­falls in die­sem Gebiet.

Nach einer neu­en Gefah­ren­ein­schät­zung durch NVE sind die Eva­ku­ie­run­gen teil­wei­se bereits wie­der auf­ge­ho­ben wor­den. Beson­ders gefähr­de­te Häu­ser in den Wegen 222 und 226 wer­den aber von nun an über den gesam­ten Win­ter gesperrt blei­ben. Genaue Infor­ma­tio­nen zu den betrof­fe­nen Adres­sen gibt es beim Sys­sel­man­nen.

Es liegt bei den Bewoh­nern, sich selbst um eine neue Unter­kunft zu bemü­hen – nicht unbe­dingt leicht ange­sichts der ange­spann­ten Situa­ti­on auf dem Woh­nungs­markt in Lon­gye­ar­by­en.

Zurück

News-Auflistung generiert am 01. August 2021 um 23:05:53 Uhr (GMT+1)
css.php