spitzbergen-3
fb  de  en  
Marker

Colesbukta

360°-Panoramen

In der Colesbukta befand sich eine kleine russische Siedlung, in der bis 1962 die Kohle verschifft wurde, die im nahegelegenen Grumantbyen abgebaut wurde. Dann wurde der Bergbau beendet, aus geologischen Gründen, wie es heißt. Von beiden Siedlungen stehen noch ein paar Gebäude und sonstige Reste, die zum Stöbern und Fotografieren einladen. Es ist nicht ausgeschlossen, dass es hier künftig wieder russischen Bergbau gibt, darüber soll ab 2015 entschieden werden.

Zurück

Letzte Änderung: 26. April 2014 · Copyright: Rolf Stange
css.php