spitzbergen-3
fb  de  en  
Marker

Danskøya: Kobbefjord

360°-Panoramen

Der Kobbefjord (»Robbenbucht«) ist eine kleine Bucht, die in die Westküste der Danskøya einschneidet. Die Ufer sind felsig und steil, aber es gibt Übergänge nach Virgohamna und zum östlichen Teil der Danskøya. Im 17. Jahrhundert hatten dänische Walfänger im Kobbefjord eine Walfangstation. Der innere Teil des Fjords ist von einer flachen Stelle abgeriegelt und daher nur kleinen Booten zugänglich.

Irgendwo im Kobbefjord verbrachten die Norweger Torgeir Møkleby und Harald Simonsen im Frühjahr 1922 einige verzweifelte Wochen, nachdem sie mit einem kleinen Boot von der Wetterstation bei Kvadehuken (Kongsfjord) aufgebrochen waren, um einen vermissten Bekannten zu suchen. Nachdem 18 Tagen Drift im Eis gelang es ihnen, im Kobbefjord an Land zu kommen, wo sie schließlich verhungerten.

Zurück

Letzte Änderung: 05. November 2014 · Copyright: Rolf Stange
css.php