spitzbergen-3
fb  de  en  
Marker

Velkomstpynten

Velkomstpynten liegt an der Nordküste Spitzbergens im Eingang zum Woodfjord, an der Nordostecke der Reinsdyrflya. Eine untiefe Küste, die zu einem weiten Flachland gehört, aus roten Felsen, mit Unmassen von Treibholz. Zugänglich ist diese Küste nur bei gutem Wetter, aber dann zeigen sich bei näherer Betrachtung kleine Buchten mit schönen Stränden. An einem seltenen Abend mit ruhiger See, Windstille und dem warmen Licht der Mitternachtsonne ist Velkomstpynten mit seinen roten Felsen und roten Stränden unendlich schön!

Die Hütte am Velkomstpynten wurde vermutlich 1930 oder 1932 von Sven Olsson („Stockholm-Sven“) gebaut. Sie ist heute eine Ruine, steht aber noch (Stand 2013).

Es muss sich um diese Hütte handeln, die in Christiane Ritters Buch „Eine Frau erlebt die Polarnacht“ erwähnt ist (Kapitel „Ausflug aufs Rensdyrland“). Christiane Ritter hatte ihren Mann Hermann überredet, im Frühjahr 1935 bei schönem Wetter einen Ausflug von ihrer Hütte bei Gråhuken zu machen, um den schwedischen Jäger Sven Olsson zu besuchen, ihren nächsten Nachbarn. Der ist allerdings nicht da, sondern in seiner Haupthütte am Biskayarhuken. Da sie weder Axt noch Säge noch Schlafsäcke haben und schlechtes Wetter droht, machen Christiane und Hermann sich bald wieder auf den Rückweg zu ihrer eigenen Hütte.

So beschrieb Christiane Ritter die Hütte (Eine Frau erlebt die Polarnacht, Taschenbuch-Ausgabe Ullstein 1998, S. 164-165):

Endlich sind wir in der kleinen gemütlichen Hütte, in der Sven bei seiner letzten Anwesenheit alles für unseren Empfang vorbereitet hat. Besteck liegt auf dem Tisch und ein Schüsselchen Butter steht da, ein Zettel liegt daneben: „Kaffee fertig auf dem Ofen, Brot draußen im Vorraum.“ … Blitzsauber ist die kleine gemütliche Hütte. Man erzählt sich von Sven, daß er stets auf seinem Schlitten eine Scheuerbürste, Seife und Soda mit sich führe und jede seiner Hütten abseift, bevor er sie verläßt. Die Holzwände sind geschmückt mit bunten Drucken. Eine Anzahl bildschöner Mädchengesichter lachen herunter. „Sven hat einen gutem Geschmack“, finden wir beide.

Zwischen dem Besuch von Christiane und Hermann Ritter und der Aufnahme der Panoramen sind 77 Jahre vergangen, die ihre deutlichen Spuren hinterlassen haben.

Zurück

Letzte Änderung: 10. Juni 2014 · Copyright: Rolf Stange
css.php