spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  Spitzbergen Shop  
Marker

Hornsund: Gåshamna (Westseite)

360 Grad Panorama

Wenn man in den Horn­sund ein­fährt, hat man die Bucht Gås­ham­na bald quer­ab auf Steu­er­bord, sie liegt also auf der Süd­sei­te des Fjords. Ob die „Gän­se­bucht“ nach einem Trupp Gän­se benannt wur­den, die zufäl­lig dort waren, als die Bucht früh im 17. Jahr­hun­dert ent­deckt wur­de, oder nach einem Schiff oder dem hol­län­di­schen Ort Goes, das weiß kei­ner mehr. Durch­aus mög­lich, dass der Name auf den öster­rei­chi­schen Gra­fen Goes zurück­geht, der im 19. Jahr­hun­dert mal Lan­des­haupt­mann von Kärn­ten war. So behaup­tet es jeden­falls Sterneck, in des­sen Kar­te von 1874 der Name über­haupt erst­ma­lig erwähnt wird.

Wie dem auch sei: jeden­falls ist Gås­ham­na ein guter Natur­ha­fen, wo man dicht unter Land ankern kann und oft noch aus­rei­chend vor den häu­fi­gen, hef­ti­gen Ost-West-Win­den hat, die immer wie­der durch den Horn­sund fegen, um an Land zu gehen. Das wuss­ten schon die Wal­fän­ger, die dort im frü­hen 17. Jahr­hun­dert auf bei­den Sei­ten der Bucht Sta­tio­nen anleg­ten und beein­dru­cken­de Men­gen gewal­ti­ger Wal­kno­chen zurück­lie­ßen. Die blei­chen dort immer noch unter der Mit­ter­nacht­son­ne, in Wind und Wet­ter, unterm Polar­licht.

Mit­ten zwi­schen den Wal­kno­chen hat auch eine Trap­per­hüt­te gestan­den.

Zurück

Bücher, Kalender, Postkarten und mehr aus dem Spitzbergen-Verlag

Diese und andere Verlagserzeugnisse des Spitzbergen-Verlags im Spitzbergen-Shop.

Letzte Änderung: 23. Februar 2019 · Copyright: Rolf Stange
css.php