spitzbergen-3
fb  360-Grad-Panoramen von Spitzbergen  de  en  
Marker

Goosbukta

360º-Panoramen

Goosbukta 1

Goosbukta ist eine kleine Bucht tief im Brennevinsfjord („Brandy Bay“) auf dem Nordaustland. Es gibt recht weitläufiges, mehr oder weniger flaches Land zwischen Ufer und Gletscher, das aber sehr karg ist. Insgesamt macht diese Landschaft einen sehr leblosen Eindruck, aber gerade aufgrund ihrer Kargheit und wegen der Nähe zur Eiskappe Vestfonna ist sie faszinierend.

Goosbukta 2

In der Nähe des Ufers liegt eine kleine Hütte, die 1929 von dem Jäger Karl Bengtssen und seinen Leuten gebaut wurde. 1933 wurde sie noch mal etwas erweitert, aber öfter haben Trapper gar nicht in dieser abgelegenen Gegend überwintert. Am häufigsten benutzt wurde sie wohl im Winter 1935-36, als eine englische Expedition aus Oxford am Depotodden, etwas weiter nördlich im Brennevinsfjord, überwinterte. Die britischen Forscher um Sandy A. Glen wollten die Verhältnisse auf der Eiskappe Vestfonna erforschen. Nach dem Vorbild von Alfred Wegener in Grönland (1930) hatten sie eine Basisstation am Ufer (Depotodden) und eine kleinere Station oben auf dem Gletscher. Die Trapperhütte in der Goosbukta diente als Bindeglied, denn der Rand der Eiskappe liegt dort nur wenige hundert Meter entfernt und der Gletscher ist einfach zugänglich.

Zurück

Letzte Änderung: 15. Januar 2018 · Copyright: Rolf Stange
css.php