spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  Spitzbergen Shop  
Marker

Murchisonfjord

360°-Panoramen

Der Murchi­son­fjord ist ein recht klei­ner Fjord auf der West­sei­te des Nord­aus­t­land, im Bereich der nörd­li­chen Hin­lo­pen. Mit sei­nen vie­len, klei­nen Inseln, der kar­gen, polar­wüs­ten­haf­ten Land­schaft, den schö­nen Far­ben und Struk­tu­ren der Geo­lo­gie und eini­gen his­to­risch sehr inter­es­san­ten Orten ist er ein­zig­ar­tig.

Pano-Karte_Murchisonfjord_neu

Pan­ora­men Murchi­son­fjord

  1. Kinn­vi­ka
  2. Cari­bou
  3. Søre Rus­seøya
  4. Ind­re Rus­seøya
  5. Kval­ross­hal­vøya

Kinn­vi­ka

Der sicher­lich bekann­tes­te Ort ist Kinn­vi­ka, eine recht gut geschütz­te Bucht auf der Nord­sei­te des Murchi­son­fjord. Dort bau­te eine schwe­disch-fin­ni­sche Expe­di­ti­on wäh­rend des Inter­na­tio­na­len Geo­phy­si­ka­li­schen Jah­res 1957-59 eine umfang­rei­che Sta­ti­on: 10 Gebäu­de ein­schließ­lich Sau­na. Ein Amphi­bi­en­fahr­zeug steht dort noch her­um und sonst auch so eini­ges, was teil­wei­se noch aus dem Geo­phy­si­ka­li­schen Jahr stammt, teil­wei­se auch aus jün­ge­ren Zei­ten: 2003-04 über­win­ter­ten Marie Tie­che und Hau­ke Trinks dort, und 2007-08 bekam das Geo­phy­si­ka­li­sche Jahr von 1957-59 mit dem Inter­na­tio­na­len Polar­jahr einen Nach­fol­ger, wäh­rend des­sen die alte Sta­ti­on in Kinn­vi­ka wie­der in Betrieb genom­men wur­de. Wis­sen­schaft­ler aus 10 Län­dern rück­ten den Geheim­nis­sen der umge­ben­den Natur zulei­be, vor allem der Eis­kap­pe Ves­t­fon­na und ihrem Ver­hal­ten in Zei­ten des sich ändern­den Kli­mas.

Die­se bei­den Innen­an­sich­ten stam­men aus dem größ­ten der 10 Gebäu­de in Kinn­vi­ka. Von dem Charme einer alten Polar­sta­ti­on ist dort lei­der nicht viel zu spü­ren, alles ist ziem­lich leer­ge­räumt. Nicht zu ver­glei­chen mit den his­to­ri­schen Hüt­ten in der Ant­ark­tis, die so aus­se­hen, als hät­ten die Erbau­er sie gera­de erst ver­las­sen.

Und für die Freun­de der Sau­na darf natür­lich auch auch die Sau­na von Kinn­vi­ka nicht feh­len. Klar, dass die schwe­disch-fin­ni­schen Erbau­er Kinn­vi­kas eine Sau­na nicht ver­ges­sen wür­den. Es ist sicher­lich die nörd­lichs­te Sau­na Spitz­ber­gens.

Cari­bou

West­lich von Kinn­vi­ka liegt die alte Trap­per­hüt­te Cari­bou an der Küs­te der Hin­lo­pen­stra­ße. Der Name ist unge­wöhn­lich und deu­tet auf nord­ame­ri­ka­ni­schen Ein­fluss hin, aber es waren die Nor­we­ger Fre­drik Rubach und sein Sohn Odd Ivar Ruud, die die­se Hüt­te wohl bau­ten und 1972-73 dort über­win­ter­ten. Es war die letz­te Über­win­te­rung von Jägern auf dem Nord­aus­t­land, 1973 wur­den Eis­bä­ren in Spitz­ber­gen unter Schutz gestellt. Lei­der ist die Hüt­te mitt­ler­wei­le in einem Zustand fort­schrei­ten­den Ver­falls. Die­se Pan­ora­men wur­den 2013 auf­ge­nom­men.

Søre Rus­seøya

Die Søre Rus­seøya ist die größ­te Insel im Murchi­son­fjord. Fla­che Erhe­bun­gen mit guter Sicht über die umlie­gen­de Land­schaft in nah und fern, wüs­ten­haft kar­ge Stein­land­schaft mit gele­gent­li­chen Frost­mus­ter­bö­den und Fos­si­li­en aus ferns­ter Urzeit: jung­pro­ter­o­zoi­sche Stroma­to­li­then (alles klar?), also Kolo­nien von ein­zelli­gen Kalk­al­gen, deren Alter nicht weit von einer Mil­li­ar­de Jah­re ent­fernt ist.

Ind­re Rus­seøya

Die Ind­re Rus­seøya ist klei­ner als die Søre Rus­seøya, aber land­schaft­lich min­des­tens eben­so reiz­voll. Sie ist stär­ker von kup­pi­gen Fels­hü­geln geglie­dert und hat eini­ge schö­ne Buch­ten und Lagu­nen auf­zu­wei­sen.

Kval­ross­hal­vøya

Die Kval­ross­hal­vøya ist eine lan­ge, mehr­fach geglie­der­te Halb­in­sel im inne­ren Murchi­son­fjord.

Kein 360°-Panorama, funk­tio­niert auf­grund der CSS3-Limi­tie­run­gen nur mit Flash, auf mobi­len Gerä­ten zum Bei­spiel mit dem Puf­fin-Brow­ser

Zurück

Kvalrosshalvøya Søre Russeøya Indre Russeøya Kinnvika Caribou

Bücher, Kalender, Postkarten und mehr aus dem Spitzbergen-Verlag

Diese und andere Verlagserzeugnisse des Spitzbergen-Verlags im Spitzbergen-Shop.

Letzte Änderung: 21. Dezember 2017 · Copyright: Rolf Stange
css.php