spitzbergen-3
fb  360-Grad-Panoramen von Spitzbergen  de  en  
Marker

Treskelen

Hornsund: Treskelen

Rundumblick vom Rücken der Halbinsel Treskelen über den Hornsund. Von hier überschaut man die innerste Bucht, Brepollen, genauso wie die berühmten Berge Bautaen (der nadelscharfe, 475 m hohe Monolith, der wie ein Wachturm am Eingang zum Brepollen steht) und Hornsundtind, das 1432 m hohe Karbonatmassiv, das sich auf der Südseite des Hornsund erhebt. Der Hornsundtind ist der dritthöchste Berg Spitzbergens und der höchste südlich des Isfjord.

Die nun sehr weitläufige Bucht Brepollen, die den innersten Abschnitt des Hornsund bildet, war bis ins 20. Jahrhundert von den mittlerweile stark geschrumpften Gletschern Storbreen, Hornbreen und Chomjakovbreen ausgefüllt. Die Bucht Brepollen existiert also erst seit ein paar Jahrzehnten.

Zurück

Letzte Änderung: 14. Januar 2018 · Copyright: Rolf Stange
css.php