spitzbergen-3
fb  Polare Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  
Marker
Home* Reiseberichte & FotosArktis 2007 → Trekkingtour Ostküste und Nordenskiöld Land 2007

Trekking Nordenskiöld Land & Ostküste - 2007

Quer durchs Inland, durch einsame Täler, über Flüsse und Gletscher hinweg ging es von Longyearbyen aus durch das Nordenskiöld Land Richtung Ostküste. In weiten Teilen sind wir dabei der »klassischen« Route von Martin Conways erster Durchquerung Spitzbergens (1896) gefolgt und durch die großen Täler gezogen: Adventdalen, Sassendalen, Fulmardalen, Elfenbeinbreen … eine lange Tour mit schwerem Rucksack über die Tundra, mit Fluss- und Gletscherquerungen, großen Moränen, Schneefeldern, Wind und Wetter. Steigeisen für die Gletscher und das Gewehr für den Fall eines Besuchs durch einen äußerst schlecht gelaunten Eisbären waren natürlich dabei, wie auch der Eisbärenzaun zur nächtlichen Sicherung des Zeltes. Da kommen schon ein paar Kilo Gepäck zusammen! Trotzdem war die Kamera natürlich auch dabei. Schaut selbst!

Im Winter ist die Tour einfacher, entweder als immer noch abenteuerliche Skiwanderung oder viel schneller mit dem Motorschlitten. Auch davon gibt es auf dieser Seite Eindrücke (hier klicken).

Ganz besonderen Dank für logistische Unterstützung an Rico Behlke und Elke Lindner!

Teil eins: Als die Sonne noch schien (Galerie):

Klicken Sie auf die Bilder, um eine vergrößerte Darstellung des Bildes zu erhalten.

Fotos von sonnigen, genussreichen Tage in den Tälern von Longyearbyen Richtung Osten mit kleinen Abstechern.

Teil drei: Als es langsam anstrengend wurde (Galerie):

Klicken Sie auf die Bilder, um eine vergrößerte Darstellung des Bildes zu erhalten.

Im östlichen Nordenskjöld Land, Richtung Ostküste. Große, wilde Landschaft mit reißenden Flüssen, tiefen Matschlöchern in weiten Moränen, Schnee und kälter wird es zu allem Überfluss auch noch. Von Conways stolzem »Ivory gate«, dem unteren Elfenbeingletscher, ist nur noch eine riesige Matschlandschaft übrig, durch die sich ein besonders gemeiner Schmelzwasserfluss ergießt. Man fühlt sich wie Frodo in Mordor.

Teil : Dem wilden Osten entronnen (Galerie):

Klicken Sie auf die Bilder, um eine vergrößerte Darstellung des Bildes zu erhalten.

Sobald die Ostküste außer Sicht ist, wird alles subjektiv wieder ein paar Grad wärmer und etwas einladender, was natürlich auch an den Launen des Wetters liegt. Die Flüsse bleiben aber genauso breit und kalt wie sonst auch.

Karte Nordenskiöld Land

Zurück

Letzte Änderung: 26. April 2018 · Copyright: Rolf Stange
css.php