spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  Spitzbergen Shop  
Marker

Raudfjord

Fotos und Info: der westlichste Fjord an Spitzbergens Nordküste

Karte Raudfjord

Über­sichts­kar­te Raudfjord.

Foto­ga­le­rien

Ganz unten die­ser Sei­te gibt es Foto­ga­le­rien, um eini­ge der schö­nen Sei­ten des Raudfjord zu zei­gen. Ein­fach run­ter scrol­len oder per Klick auf die­se Links die Abkür­zung neh­men:

Raudfjord

Blick in den inne­ren Raudfjord (Ayerfjord).

All­ge­mei­nes

Der Raudfjord ist, von Wes­ten aus, der ers­te Fjord an Spitz­ber­gens Nord­küs­te. Es han­delt sich um einen eher klei­nen Fjord – jeden­falls im Ver­gleich mit den grö­ße­ren Nach­barn wei­ter öst­lich, Woodfjord und Wij­defjord. Gute 20 Kilo­me­ter sind es von der Nord­küs­te bis ans Ende.

Der Raudfjord – der Name bedeu­tet „Roter Fjord“ ist land­schaft­lich sehr schön und kon­trast­reich. Eini­ge Stel­len las­sen sich gut vom Schiff oder vom Zodiac aus erkun­den, andern­orts bie­ten sich klei­ne Tou­ren bis hin zu mitt­le­ren Berg­tou­ren an. Das Gebiet gehört zum Nord­west-Spitz­ber­gen Natio­nal­park.

Pan­ora­men

Natür­lich gibt es auf spitzbergen.de eini­ge Pan­ora­men, die es mög­lich machen, eini­ge schö­ne Orte im Raudfjord vir­tu­ell zu besu­chen:

Geo­lo­gie

Geo­lo­gisch ist der Raudfjord mar­kant zwei­ge­teilt, was mit einer gro­ßen Stö­rung zu tun hat, die in nord­süd­li­cher Rich­tung durch den Fjord läuft und das tek­to­nisch geho­be­ne Gebiet im Wes­ten mit sehr altem Grund­ge­birgs­ge­stein von deut­lich jün­ge­ren Old Red auf der Ost­sei­te trennt.

Landschaft Raudfjord Westseite

Schrof­fe, ver­glet­scher­te Land­schaft in har­tem Grund­ge­birgs­ge­stein
auf der West­sei­te des Raudfjord.

Das Grund­ge­bir­ge ist wirk­lich alt: in den Gnei­sen wur­den bei Datie­run­gen im Labor Alters­si­gna­le von Gebirgs­bil­dun­gen vor einer Mil­li­ar­de Jah­ren gefun­den. Dage­gen wirkt das Old Red auf der Ost­sei­te mit einem Alter von gut 350 Mil­lio­nen Jah­ren schon bei­na­he jung! Das Old Red besteht aus Kon­glo­me­rat und gro­ben Sand­stei­nen mit vio­lett-bräun­lich-röt­li­cher Fär­bung, daher der Name. So schön aus­ge­prägt wie etwa im Lief­defjord oder Woodfjord ist die rote Far­be aller­dings nicht.

Landschaft Raudfjord Ostseite

Weni­ger schrof­fe, kaum ver­glet­scher­te Land­schaft in Old Red auf der Ost­sei­te des Raudfjord.

Land­schaft

Die geo­lo­gi­sche Glie­de­rung bringt mar­kan­te land­schaft­li­che Kon­tras­te mit sich: die West­sei­te des Raudfjord, aus här­te­rem Gestein bestehend, hat die stei­le­re, schrof­fe­re Land­schaft mit höhe­ren Berg­gip­feln und deut­lich stär­ke­rer Ver­glet­scherung auf­zu­wei­sen. Je nach Zähl­wei­se errei­chen dort 10-12 Glet­scher das Ufer, teil­wei­se ein­ge­rahmt von fast senk­rech­ten Fels­wän­den.

Landschaft Kontraste Raudfjord

Land­schaft­li­che Kon­tras­te: Blick vom Ost­ufer auf die schrof­fe West­sei­te.

Dage­gen wirkt das unver­glet­scher­te Ost­ufer mit sei­nen weni­ger stei­len, eher hügel­ar­ti­gen Ber­gen schon fast lieb­lich. Aber auch nur fast. Dafür fin­det man dort eher Platz für Land­gän­ge und geeig­ne­tes Gelän­de für klei­ne Berg­tou­ren.

Flo­ra und Fau­na

An stei­len Fels­klip­pen auf der West­sei­te gibt es Vogel­ko­lo­nien mit Dick­schna­bel­lum­men und Drei­ze­hen­mö­wen, etwa in der Hamil­ton­buk­ta. Bei die­sen Vogel­fel­sen haben natür­lich Eis­füch­se ihre Revie­re, und regel­mä­ßig strei­fen Eis­bä­ren hier ent­lang.

Roter Steinbrech

Roter Stein­brech.

Geschich­te

Mehr­fach haben rus­si­sche Jäger (Pomo­ren) und skan­di­na­vi­sche Trap­per im Raudfjord über­win­tert. In Alice­ham­na steht eine Hüt­te, die Stock­holm-Sven gebaut hat. Wer Chris­tia­ne Rit­ters berühm­tes Buch „Eine Frau erlebt die Polar­nacht“ gele­sen hat, kennt den Namen: Stock­holm-Sven war damals ihr nächs­ter Nach­bar. Aus dem Besuch wur­de bekannt­lich aller­dings nichts.

Raudfjordhytta

Die Über­win­te­rungs­hüt­te von Stock­holm-Sven: Raudfjor­dhyt­ta.

Foto­ga­le­rie 1: ein paar Ein­drü­cke aus dem gan­zen Fjord

Wie der Name sagt: ein­fach ein paar Stim­mun­gen und Ein­drü­cke aus dem Raudfjord.

Kli­cken Sie auf die Bil­der, um eine ver­grö­ßer­te Dar­stel­lung des Bil­des zu erhal­ten.

Foto­ga­le­rie 2: Hamil­ton­buk­ta

Eine klei­ne, land­schaft­lich aber sehr schö­ne Bucht auf der West­sei­te des Raudfjord und ein belieb­ter Ort für einen Zodiac-Aus­flug. Manch­mal liegt ein Eis­bär faul unter den Vogel­fel­sen und war­tet dar­auf, dass Eier oder ein Küken her­ab­fal­len.

Kli­cken Sie auf die Bil­der, um eine ver­grö­ßer­te Dar­stel­lung des Bil­des zu erhal­ten.

Foto­ga­le­rie 3: Raudfjord Ost­sei­te – Alice­ham­na, Bruce­ne­set, Solan­derfjel­let

Am Kies­strand steht die alte Trap­per­hüt­te von Stock­holm-Sven. Bis auf den klei­nen Hügel am Bruce­ne­set mit dem Grab von Skip­per Erik Mat­ti­las ist es nur ein klei­ner Spa­zier­gang, belohnt wird man von schö­ner Aus­sicht. Wer eine klei­ne Berg­tour auf das Solan­derfjel­let macht, bekommt natür­lich Aus­bli­cke von noch wei­ter oben.

Kli­cken Sie auf die Bil­der, um eine ver­grö­ßer­te Dar­stel­lung des Bil­des zu erhal­ten.

Zurück

Bücher, Kalender, Postkarten und mehr aus dem Spitzbergen-Verlag

Diese und andere Verlagserzeugnisse des Spitzbergen-Verlags im Spitzbergen-Shop.

Letzte Änderung: 30. August 2020 · Copyright: Rolf Stange
css.php