spitzbergen-3
fb  de  en  
Marker

Mantelmöwe (Larus marinus)

Great black-backed gull (E) - Svartbak (N) - Grote mantelmeeuw (NL) - Goéland marin (F)

Mantelmöwe

Mantelmöwe · Bild © Rolf Stange

Beschreibung: Die Mantelmöwe gehört mit bis zu 1,70 m Flügelspannweite und 2,1 kg Gewicht zu den größten Möwen Svalbards; sie ist sogar noch unmerklich größer als die Eismöwe, aber deutlich seltener. Zu unterscheiden ist die Mantelmöwe von der Eismöwe durch aus deutlich dunklere Gefieder auf der Flügeloberseite. Männchen und Weibchen sind äußerlich nicht unterscheidbar.

Verbreitung/Zugverhalten: Die Mantelmöwe ist eher ein subarktischer Vogel und brütet an Felsküsten in Nordwesteuropa, weitverbreitet in Island, Großbritannien und Nordskandinavien. Weiter westlich kommt sie an den Küsten Labradors und Grönlands vor. In Svalbard brütet sie in kleinen Zahlen, vor allem auf der Bäreninsel, wo man sie regelmäßig sieht.

Biologisches: Die Mantelmöwe lebt räuberisch und frisst, ähnlich wie die Eismöwe, so ziemlich allem, was sie schlucken kann: Fisch, Muscheln, Zooplankton (Krebstierchen), Eier, Küken und kleinere Vögel, vor allem Küken und Eier von Dreizehenmöwen, Dickschnabellummen und Krabbentauchern, aber mitunter auch Altvögel dieser Arten. Unverdauliche Nahrungsbestandteile werden als Gewölle wieder ausgewürgt.

Sonstiges: Die Bestände haben in den letzten Jahrzehnten kräftig zugenommen.

Zurück

Letzte Änderung: 18. November 2017 · Copyright: Rolf Stange
css.php