spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  Spitzbergen Shop  
Marker

Mantelmöwe (Larus marinus)

Great black-backed gull (E) - Svartbak (N) - Grote mantelmeeuw (NL) - Goéland marin (F)

Mantelmöwe

Man­tel­mö­we bei der Bären­in­sel (Bjørnøya).

Beschrei­bung: Die Man­tel­mö­we gehört mit bis zu 1,70 m Flü­gel­spann­wei­te und 2,1 kg Gewicht zu den größ­ten Möwen Sval­bards; sie ist sogar noch unmerk­lich grö­ßer als die Eis­mö­we, aber deut­lich sel­te­ner. Zu unter­schei­den ist die Man­tel­mö­we von der Eis­mö­we durch aus deut­lich dunk­le­re Gefie­der auf der Flü­gel­ober­sei­te. Männ­chen und Weib­chen sind äußer­lich nicht unter­scheid­bar.

Verbreitung/Zugverhalten: Die Man­tel­mö­we ist eher ein sub­ark­ti­scher Vogel und brü­tet an Fels­küs­ten in Nord­west­eu­ro­pa, weit­ver­brei­tet in Island, Groß­bri­tan­ni­en und Nord­skan­di­na­vi­en. Wei­ter west­lich kommt sie an den Küs­ten Labra­dors und Grön­lands vor. In Sval­bard brü­tet sie in klei­nen Zah­len, vor allem auf der Bären­in­sel, wo man sie regel­mä­ßig sieht.

Bio­lo­gi­sches: Die Man­tel­mö­we lebt räu­be­risch und frisst, ähn­lich wie die Eis­mö­we, so ziem­lich allem, was sie schlu­cken kann: Fisch, Muscheln, Zoo­plank­ton (Krebs­tier­chen), Eier, Küken und klei­ne­re Vögel, vor allem Küken und Eier von Drei­ze­hen­mö­wen, Dick­schna­bel­lum­men und Krab­ben­tau­chern, aber mit­un­ter auch Alt­vö­gel die­ser Arten. Unver­dau­li­che Nah­rungs­be­stand­tei­le wer­den als Gewöl­le wie­der aus­ge­würgt.

Mantelmöwe und Eismöwe

Man­tel­mö­we (links) und Eis­mö­we. Bären­in­sel (Bjørnøya).

Sons­ti­ges: Die Bestän­de haben in den letz­ten Jahr­zehn­ten kräf­tig zuge­nom­men.

Zurück

Bücher, Kalender, Postkarten und mehr aus dem Spitzbergen-Verlag

Diese und andere Verlagserzeugnisse des Spitzbergen-Verlags im Spitzbergen-Shop.

Letzte Änderung: 23. Februar 2019 · Copyright: Rolf Stange
css.php