spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  Spitzbergen Shop  
Marker
Home → Rolf Stan­ge

Über Rolf Stange und diese Webseite

Gebo­ren im Jah­re des Herrn 1973 in Unna (West­fa­len), bin ich seit 1993 jedes Jahr im Nor­den (Däne­mark zählt da jetzt mal nicht) unter­wegs. In Müns­ter habe ich mit dem Geo­gra­phie-Stu­di­um ange­fan­gen, die­ses dann mit den Neben­fä­chern Geo­lo­gie und Meteo­ro­lo­gie in Bonn wei­ter­ge­führt und 2002 als Diplom-Geo­graph abge­schlos­sen.

Seit 1997 bin ich jedes Jahr min­des­tens ein­mal auf Spitz­ber­gen. Dort war ich zunächst drei lan­ge ark­ti­sche Som­mer zu Fuß mit Tou­ris­ten­grup­pen, mit Freun­den oder auch allein unter­wegs. 1999 habe ich von Febru­ar bis Mai auf Isfjord Radio/Kapp Lin­né gear­bei­tet, einer klei­nen Radio­sta­ti­on an der West­küs­te von Spitz­ber­gen. Dort habe ich den ark­ti­schen Win­ter zum ers­ten Mal ken­nen­ge­lernt, eine Erfah­rung, die mir lieb gewor­den ist und die ich seit­dem eben­falls regel­mä­ßig pfle­ge. Ein guter Grund, Tei­le des Jah­res über die som­mer­li­che Segel­sai­son hin­aus in Spitz­ber­gen zu ver­brin­gen, so dass ich zeit­wei­se in Lon­gye­ar­by­en woh­ne.

Rolf Stan­ge unter­wegs (2010)

Auf die klei­nen, eis­ver­stärk­ten Expe­di­ti­ons­kreuz­fahrt­schif­fe aus rus­si­scher Her­kunft, von Ocean­wi­de Expe­di­ti­ons betrie­ben, bin ich im Ark­tis-Som­mer 2000 zum ers­ten Mal gera­ten. Die­se Form des Rei­sens hat mich seit­dem nicht los­ge­las­sen. Daher bin ich seit 2000 regel­mä­ßig in Spitz­ber­gen, Ost­grön­land und der Ant­ark­tis unter­wegs, wobei die Ten­denz mei­ner­seits deut­lich zu klei­ne­ren Segel­schif­fen geht.

Ent­we­der lei­te ich die Fahrt als soge­nann­ter »Expe­di­ti­on Lea­der« oder ich bin »Guide/lecturer«, also Lek­tor und Füh­rer auf den häu­fi­gen Land­gän­gen und bei Bedarf auch Zodiac­fah­rer.

Zusam­men mit Peter Bal­win und einem Besu­cher an Bord der Gri­go­riy Mikheev

Rolf Stange und ein Wanderalbatross

Noch ein paar Wor­te über die­se Web­sei­te:

Ent­stan­den ist sie ursprüng­lich aus­schließ­lich aus mei­ner Lei­den­schaft für den Nor­den her­aus, die nach wie vor die Haupt­an­triebs­kraft für das stän­di­ge Wei­ter­bas­teln ist und vor allem natür­lich auch die Trieb­fe­der für mei­ne Akti­vi­tä­ten in Polar­ge­bie­ten und um die­se her­um: Rei­sen, künf­ti­ge Rei­sen pla­nen, Bücher­schrei­ben (und lesen), Foto­gra­fie …

Apro­pos Foto­gra­fie, die­ses The­ma macht mir und vie­len ande­ren auch in der Ark­tis immer mehr Freu­de und hat für mei­ne Bücher, Kalen­der und für die­se Web­sei­te mit ihren zahl­lo­sen Bil­dern natür­lich immense Bedeu­tung. Mehr dazu auf mei­ner klei­nen Spitzbergen(.de)-Fotografieseite.

Auf Dau­er hat sich somit natür­lich neben der rei­nen Infor­ma­ti­on ein kom­mer­zi­el­les Inter­es­se ein­ge­schli­chen: Bücher schrei­ben macht wenig Freu­de, wenn ich nicht auch mal ein paar davon ver­kau­fe, und rei­sen kann ich nicht, wenn kei­ner mit­kommt (wäre auf Dau­er auch ziem­lich lang­wei­lig).

Es gibt vie­le Rei­sen in Polar­ge­bie­ten. Auf wel­che mache ich auf die­ser Sei­te auf­merk­sam? Grund­sätz­lich nur für sol­che, bei denen ich selbst mit unter­wegs bin. Ich wer­de kei­ne Rei­se anprei­sen und sel­ber dann warm und tro­cken daheim sit­zen, wäh­rend ande­re dann irgend­wo unter­wegs sind.

Mei­ne Spitz­ber­gen-Fahr­ten mit der Noor­der­licht, der Anti­gua und der Arc­ti­ca II orga­ni­sie­re ich, weil ich so mei­nem Ide­al nahe­kom­men kann, genau die Rei­sen zu machen, zu denen ich Lust habe, zusam­men mit Leu­ten, die Spitz­ber­gen auf ähn­li­che Wei­se, also inten­siv und aktiv, erle­ben wol­len.

Noch Fra­gen? Kon­takt

Zurück

Bücher, Kalender, Postkarten und mehr aus dem Spitzbergen-Verlag

Diese und andere Verlagserzeugnisse des Spitzbergen-Verlags im Spitzbergen-Shop.

Letzte Änderung: 25. Januar 2021 · Copyright: Rolf Stange
css.php