spitzbergen-3
fb  360-Grad-Panoramen von Spitzbergen  de  en  
Marker

Forlandsund: Eidembukta

360°-Panoramen

Eidembukta 1

Spitzbergens Westküste hat viele abwechslungsreiche Uferlandschaften, denen man die Kräfte von Wind und Brandung ansieht. Geschwungene Buchten mit weiten Kiesstränden wechseln ab mit felsigen Vorsprüngen. Typisch für die Westküste sind auch die weiten Küstenebenen (norwegisch „Strandflate“), deren Entstehung im Detail schwierig zu erklären ist. Küstenerosion im Wechselspiel mit relativer Landhebung und –senkung durch die mehrfache, großräumige Vereisung und Enteisung in der Eiszeit hat sicher die entscheidende Rolle gespielt. So sind faszinierende, detailreiche Landschaften entstanden.

Eidembukta 2

Anfang Juni liegt viel noch viel schmelzender Schnee auf der Tundra an der Westküste, aber Tag für Tag legt die Sonne zunehmend die Vegetation frei. Rentiere streifen über die Tundra, und Gänse sammeln sich an vegetationsreichen Stellen an der Westküste, um sich nach dem Frühjahrszug zu erholen. Bald werden sie sich auf die mehr verstreut liegenden Brutgebiete verteilen.

Zurück

Letzte Änderung: 14. Januar 2018 · Copyright: Rolf Stange
css.php