spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  Spitzbergen Shop  
Marker

Vibebukta: das letzte Stück Land vor dem großen Gletscher

Eine "Insel" vor dem Bråsvellbreen

Zur „eigent­li­chen“ Vibe­buk­ta, dem wei­ten Küs­ten­strei­fen auf der Nord­se­si­te der Bucht, gibt es eine eige­ne Sei­te (hier kli­cken). Aber es gibt ja noch die­ses klei­ne, letz­te Fleck­chen Land, bevor der gro­ße Glet­scher Brås­vell­breen und damit die Eis­kap­pe Aus­t­fon­na die Küs­te und das gan­ze Land nach Osten hin völ­lig domi­nie­ren.

Wie so oft sagt ein Bild – vor allem aus der Vogel­per­spek­ti­ve – mehr als tau­send Wor­te:

Vibebukta

Das letz­te Stück Land in der Vibe­buk­ta aus der Vogel­per­spek­ti­ve,
Blick­rich­tung nach Osten (zum Glet­scher).

Es han­delt sich um ein klei­nes „Insel­chen“, das am Rand des Glet­schers andockt. Es ist nur weni­ge 100 Meter groß und das letz­te Stück Land – von hier besteht die Küs­te für weit über 100 Kilo­me­ter nach Osten und Nord­os­ten nur noch aus dem Glet­scher!

Ein wei­te­res Bild, eben­falls aus der Vogel­per­spek­ti­ve, zeigt, wie zwer­gen­haft die­se klei­ne Flä­che neben der mäch­ti­gen Eis­mas­se des Brås­vell­breen wirkt:

Vibebukta

Das letz­te Stück Land in der Vibe­buk­ta aus der Vogel­per­spek­ti­ve, Blick­rich­tung nach Nor­den.

Die­ses letz­te Stück Land ist sehr karg, es han­delt sich um Schmelz­was­ser­san­de und -kie­se des Glet­schers, die an die Morä­ne angren­zen. Die ein­zi­gen spo­ra­di­schen Bewoh­ner die­ses „Lan­des“ sind Eis­bä­ren, wie Spu­ren und Kno­chen zei­gen.

Eisbärenknochen, Vibebukta

Eis­bä­ren­kno­chen.

Auf einer Tour haben wir die­ses Stück­chen Land als Start­punkt für eine klei­ne Tour auf die Eis­kap­pe Aus­t­fon­na ver­wen­det, die direkt hin­ter der angren­zen­den Morä­ne beginnt. Eini­ge Bil­der von die­ser Glet­scher­tour sind unten in der Foto­ga­le­rie. Natür­lich ist es ein groß­ar­ti­ges Gefühl, auf die­ser rie­si­gen Eis­kap­pe zu ste­hen, selbst wenn es nur der Rand ist. Ein wil­der Ein­druck! Die meis­ten Leu­te, die das Glück haben, die­sen gran­dio­sen Glet­scher, den Brås­vell­breen mit sei­nen berühm­ten Was­ser­fäl­len, zu sehen, haben die Per­spek­ti­ve von einem Schiff aus. Das kann ohne Fra­ge ein atem­be­rau­ben­des Erleb­nis sein, aber eine Tour auf den Glet­scher ist noch mal ein ande­res Erleb­nis und eine ande­re Per­spek­ti­ve. Nicht unbe­dingt bes­ser. Eben anders.

Bråsvellbreen

Blick über den Brås­vell­breen.

Pan­ora­ma: das letz­te Stück Land vor dem gro­ßen Glet­scher

Ein Rund­um­blick in die­ser wil­den, kar­gen Umge­bung.

Aber zur Vibe­buk­ta gehört auch das Eis, das hier auch im Som­mer oft auf dem Meer treibt, und die Tie­re, die auf die­sem Eis zuhau­se sind. Ein paar von mei­nen schöns­ten Eis­bä­ren- und Wal­ross­sich­tun­gen durf­te ich im Treib­eis in der Vibe­buk­ta erle­ben. Hier ein Bei­spiel – wei­te­re sind unten in der Foto­ga­le­rie.

Eisbär, Vibebukta

Eis­bär in der Vibe­buk­ta.

Vibe­buk­ta-Brås­vell­breen: Foto­ga­le­rie

Zugu­ter­letzt noch ein paar Ein­drü­cke vom letz­ten Stück Land in der Vibe­buk­ta und von dem, was die­se span­nen­de, wun­der­ba­re Gegend sonst noch so bie­ten kann. Dar­un­ter sind auch ein paar älte­re Bil­der; dem Foto mit dem Eis­bär, der die Rob­be frisst, sieht man an, dass die Kame­ra ein paar Genera­tio­nen älter war … das Foto ist von 2005, ich habe es damals mit mei­ner ers­ten halb­wegs brauch­ba­ren Digi­tal­ka­me­ra auf­ge­nom­men (eine Canon 300D war das damals). Obwohl es qua­li­ta­tiv nach heu­ti­gem Maß­stä­ben sicher nicht mehr über­zeugt, mag ich das Bild sehr, natür­lich auch wegen der damit ver­knüpf­ten Erin­ne­rung.

Kli­cken Sie auf die Bil­der, um eine ver­grö­ßer­te Dar­stel­lung des Bil­des zu erhal­ten.

Zurück

Bücher, Kalender, Postkarten und mehr aus dem Spitzbergen-Verlag

Diese und andere Verlagserzeugnisse des Spitzbergen-Verlags im Spitzbergen-Shop.

Letzte Änderung: 18. Oktober 2021 · Copyright: Rolf Stange
css.php