spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  Spitzbergen Shop  
Marker

Galerie 9: Bellsund und Isfjord

Von polnischen Forschern bis zu einer russischen Geistersiedlung. Dazwischen Wanderungen, Gletscher und Bergbau

Erleb­nis­rei­che letz­te Tage in den Fjor­den der mitt­le­ren West­küs­te. Wäh­rend die einen im Recher­chefjord durch die Tun­dra streif­ten, alte Hüt­ten und eine Glet­sch­er­la­gu­ne erkun­de­ten und einer Her­de Weiß­wa­le begeg­ne­ten, begeg­ne­ten die ande­ren unver­se­hens einer Grup­pe gast­freund­li­cher pol­ni­scher Wis­sen­schaft­ler. Die Früch­te ihrer Arbeit, so wie sie in Calypso­by­en auf dem Tisch lagen, kann man übri­gens auch kom­plett hier im Inter­net nach­le­sen.

Im Isfjord soll­te man eigent­lich min­des­tens eine Woche ver­brin­gen, immer­hin ist das Spitz­ber­gens größ­ter und viel­sei­tigs­ter Fjord. Aber in zwei Tagen schafft man auch eine Men­ge. Wei­te Tun­dra und far­ben­fro­he Ber­ge im Ekmanfjord, eine von Spitz­ber­gens schöns­ten Wild­wie­sen in der Skans­buk­ta und ein Hauch von Russ­land in Pyra­mi­den, wo ver­fal­len­de Sowjet-Archi­tek­tur inmit­ten der schö­nen ark­ti­schen Land­schaft ganz erstaun­li­che Kon­tras­te bie­tet. Unter Segeln geht die Fahrt wei­ter nach Lon­gye­ar­by­en und damit ihrem Ende ent­ge­gen.

Bellsund und Isfjord

Svalbard_1M_CS2

Kli­cken Sie auf die Bil­der, um eine ver­grö­ßer­te Dar­stel­lung des Bil­des zu erhal­ten.

Zur Bil­der­ga­le­rie:  → Kongsfjord  → Der Nord­wes­ten  → Im Woodfjord  → Die Hin­lo­pen­stra­ße  → Wei­tes Land im Sorgfjord  → Die West­küs­te  → Die West­küs­te wei­ter süd­lich  → Der Horn­sund  → Bellsund und Isfjord

Zurück

Bücher, Kalender, Postkarten und mehr aus dem Spitzbergen-Verlag

Diese und andere Verlagserzeugnisse des Spitzbergen-Verlags im Spitzbergen-Shop.

Letzte Änderung: 18. Oktober 2015 · Copyright: Rolf Stange
css.php