spitzbergen-3
fb  de  en  
Marker

Rødefjord und Røde Ø

360°-Panorama

Die Røde Ø („Rote Insel“) liegt im Rødefjord („Roter Fjord“) im inneren Scoresbysund, und bereits die Namen deuten klar darauf hin, was dort Sache ist: Farben. Farben sind ohnehin eines der ganz großen Themen in Grönland, vom kräftigen Gelb und Rot der herbstlichen Tundra über das strahlende Weißblau des Eises, das intensive Blau des Himmels über das kräftige Violettrot eines schönen Sonnenuntergangs bis zum geisterhaften Grün eines Nordlichts sind die Farben in Grönland immer wieder ein großer Unterkieferherabklapper. Das trifft ganz besonders auf den Rødefjord und die dort gelegene Rødeø zu, denn zum Farbspektakel des Drumherum kommt dort noch das kräftige bräunliche Rot der alten Sandsteine, des „New Red“. Für geologisch Interessierte: dabei handelt es sich genau wie beim Old Red um den Abtragungsschutt des kaledonischen Gebirges, es stammt aber aus dem Perm und ist somit deutlich jünger als das devonische Old Red. Es dauert ja auch eine Weile, so ein Gebirge abzutragen. Aber das macht nichts, Old Red und New Red sind zunächst nicht zu unterscheiden, beide bringen die gleiche wunderbare Farbe ins Land. Ein schöner Sommertag in einer New Red Landschaft in Grönland (alternativ in einer Old Red Landschaft in Spitzbergen, etwa im Woodfjord oder im Dickson Land) gehört zu einem der schönsten Farbgenüsse, die die arktische Natur zu bieten haben. Finde ich jedenfalls.

Dazu kommen im Falle der Rødeø diese unglaublichen Mengen an Eisbergen, die nördlich der Insel im „flachen“ Wasser gestrandet sind und dort einen Eisbergfriedhof bilden. Eine Fahrt zwischen diesen Eisbergen ist ein ungemein beeindruckendes Erlebnis (aber Vorsicht dabei, sonst kann es auch ungemein gefährlich werden). Aber auch die Rødeø selbst ist mit ihren roten Sandsteinen, die am Steilufer auf der Südseite der Insel einen schönen Bogen bilden – ganz in der Nähe gibt es noch herausgewitterte Reste eines alten Basaltganges, bekannt als „Brændestablen“ (Feuerholzstapel) – eine landschaftliche Attraktion mit bestem Ausblick über einen der schönsten Fjorde Ostgrönlands.

Panorama

Zurück

Letzte Änderung: 02. Januar 2014 · Copyright: Rolf Stange
css.php