spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  Spitzbergen Shop  
Marker
Home → Juli, 2008

Monats-Archiv: Juli 2008 − News & Stories


Koh­le­pro­duk­ti­on in Sveagru­va macht Über­schuss

Bis Anfang Juli wur­den in Sveagru­va bereits zwei Mil­lio­nen Ton­nen Stein­koh­le geför­dert, mehr als 300 000 Ton­nen als bis dahin geplant. Zusam­men mit den stei­gen­den Roh­stoff­prei­sen sorgt die­se Stei­ge­rung dafür, dass die Berg­bau­ge­sell­schaft Store Nor­ske Spits­ber­gen Kull­kom­pa­ni (SNSK) sich über schwar­ze Zah­len freu­en kann − eine gro­ße Sel­ten­heit in der lan­gen Betriebs­ge­schich­te. Gegen Ende des Jah­res soll die ansons­ten bei­na­he noto­risch klam­me Fir­ma schul­den­frei sein. Die Koh­le wird nach Euro­pa expor­tiert, wich­ti­ge Abneh­mer fin­den sich in Deutsch­land, 60 % wer­den in der Ener­gie- und 40 % in der Stahl­pro­duk­ti­on ein­ge­setzt.

Das Svea-Gebiet von oben (links der Van Mijen­fjord).

Quel­len: Sval­bard­pos­ten

Neue For­schungs­sta­ti­on in Ny Åle­sund

Ny Åle­sund wird als Stand­ort für die inter­na­tio­na­le Polar­for­schung immer belieb­ter. Der neu­es­te Zugang aus Fern­ost, nach Chi­na und Korea, ist die Anfang Juli 2008 eröff­ne­te indi­sche Sta­ti­on. Russ­land hat eben­falls bereits Inter­es­se bekun­det und wird mög­li­cher­wei­se als nächs­tes Land fol­gen. Ita­li­en, das bereits über eine Sta­ti­on in Ny Åle­sund ver­fügt, plant der­zeit den Bau eines »Kli­ma­turms« zum Betrieb diver­ser meteo­ro­lo­gi­scher und kli­ma­to­lo­gi­scher Mess­ge­rä­te, der ab Som­mer 2009 in Betrieb gehen soll.

Die indi­sche For­schungs­sta­ti­on in Ny Åle­sund.

Die deut­sche For­schungs­sta­ti­on in Ny Åle­sund.

Quel­len: Sval­bard­pos­ten, Sval­bard Sci­ence Forum

Pro­mi­nenz im Eis

Da der ark­ti­sche Som­mer nicht nur für Tie­re und Pflan­zen, son­dern auch für alle, die hier auf Schif­fen arbei­ten, hek­tisch ist, bin ich in den letz­ten Wochen nicht dazu gekom­men, die­se Sei­te zu aktua­li­sie­ren. Das wird sich aber jetzt wie­der ändern.

Im Juni/Juli hat sich auf Spitz­ber­gen die inter­na­tio­na­le Pro­mi­nenz die Klin­ke in die Hand gege­ben. Die drei skan­di­na­vi­schen Kron­prin­zen/-prin­zes­sin­nen haben Ende Juni zusam­men eine Rei­se ins Eis auf dem schwe­di­schen Eis­bre­cher Oden gemacht, und Minis­ter aus einer Rei­he von Län­dern waren in Lon­gye­ar­by­en und/oder Ny Åle­sund, um sich mit Kol­le­gIn­nen zu tref­fen und um sich sehen zu las­sen, u.a. Anet­te Scha­van bei der Kli­ma­kon­fe­renz in Ny Åle­sund. Bei allen die­sen Besu­chen stan­den The­men wie der Kli­ma­wan­del im Vor­der­grund, aber auch die im Febru­ar eröff­ne­te Samen­bank wur­de ger­ne besucht. Deren Innen­le­ben bleibt nor­ma­ler­wei­se übri­gens selbst hoch­ran­gi­gen Besu­chern ver­schlos­sen: Anfang Juli stan­den der ehe­ma­li­ge US-Prä­si­dent Jim­my Car­ter, CNN-Chef Ted Tur­ner, Mul­ti­mil­li­ar­där Geor­ge Soros und Goog­le-Grün­der Lar­ry Page vor ver­schlos­se­ner Tür.

Bei einer Umfra­ge der Sval­bard­pos­ten stell­te sich her­aus, dass 76 % der Lokal­be­völ­ke­rung Besu­che Pro­mi­nen­ter für unwich­tig hal­ten.

Der schwe­di­sche Eis­bre­cher Oden mit dem skan­di­na­vi­schen Kron­prin­zen­nach­wuchs an Bord.

Zurück

News-Auflistung generiert am 18. April 2021 um 08:52:21 Uhr (GMT+1)
css.php