spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  Spitzbergen Shop  
Marker
HomeLinks und Lite­ra­tur → Ark­tis-Lite­ra­tur

Arktis-Literatur

Sie fin­den unten­ste­hend fol­gen­de Rubri­ken: Unterhaltsames/Reisehandbücher/Naturkundliches/Eher Wis­sen­schaft­lich

Sie­he auch Eng­li­sche und skan­di­na­vi­sche Lite­ra­tur – dort gibt’s mehr!

Unter­halt­sa­mes:

  • Riel, Jörn: Zuviel Glück auf ein­mal (Uni­ons­ver­lag Zürich, ISBN 3-293-00311-7). Sehr unter­halt­sa­me Geschich­ten aus der Trapp­er­zeit in Nord­ost­grön­land.
  • Rag­de, Anne B. Mord in Spitz­ber­gen (Gold­mann Ver­lag, ISBN 3-442-43681-8). Kri­mi, recht net­te Ein­stim­mung auf eine Schiffs­rei­se im Mor­den, äh, Nor­den natür­lich.

Rei­se­hand­bü­cher Ark­tis:

  • Umbreit, Andre­as: Spitz­ber­gen mit Franz-Joseph-Land und Jan May­en (6. über­ar­bei­te­te Auf­la­ge 2002, erscheint regel­mä­ßig neu im Kon­rad Stein Ver­lag. 501 Sei­ten, ISBN 3-89392-266-0). Sehr aus­führ­li­ches Stan­dard­werk zu den im Titel genann­ten Gegen­den (Schwer­punkt: Spitz­ber­gen), mit aus­führ­li­cher Biblio­gra­phie.
  • Krekel, Phil­ipp: Kanu Spe­zi­al: Grön­land. Som­mer an der West­küs­te (2001 im Tho­mas Kett­ler Ver­lag, ISBN 3-934014-15-1). Einem Erleb­nis­be­richt von einer Falt­boo­t­our von Sisi­miut bis nach Qeqer­taq (Dis­ko­bucht) fol­gen prak­ti­sche Hin­wei­se. Schön zur Ein­stim­mung auf eine Rei­se nach West­grön­land, gleich ob mit oder ohne Falt­boot!

Natur­kund­li­ches: Ark­tis

Wer natur­kund­li­che Bücher über Spitz­ber­gen sucht (gera­de Bestim­mungs­bü­cher für Vögel und Pflan­zen), soll­te sich im Buch­han­del ein­mal bei ent­spre­chen­der Lite­ra­tur zu Skan­di­na­vi­en umse­hen, vor allem über die nor­we­gi­schen Gebir­ge, oder über Island. Für die Pflan­zen­welt kann auch ein Buch über die Vege­ta­ti­on der Alpen sehr nütz­lich sein.

  • AWI (Alfred-Wege­ner-Insti­tut für Polar- und Mee­res­for­schung, Her­aus­ge­ber): 78°56’N/11°56’E. Die Deutsch-Fran­zö­si­sche For­schungs­ba­sis. Über­sicht­li­che Bro­schü­re mit klei­ner Ein­füh­rung in die Geschich­te Spitz­ber­gens (inkl. Ers­ter und Zwei­ter deut­scher Nord­po­lar-Expe­di­ti­on, 1868 bzw. 1869-70) Kurz­bio­gra­phien eini­ger wich­ti­ger deut­scher und fran­zö­si­scher Polar­for­scher (Alfred Wege­ner, Paul Emi­le Vic­tor, Charles Rabot), Geschich­te von Ny Åle­sund, For­schung heu­te. Kur­ze, all­ge­mein­ver­ständ­li­che Beschrei­bung der For­schungs­schwer­punk­te. Erhält­lich im Kongsfjor­dbu­tik­ken (Sou­ve­nir­la­den in Ny Åle­sund) und bestimmt auch beim AWI.
  • Gjæ­re­voll, Olaf/ Røn­ning, Olaf I.: Sval­bard­blu­men (Tapir Ver­lag, Trond­heim 1999. 121 Sei­ten. ISBN (der nor­we­gi­schen Aus­ga­be!!!) 82-519-1528-7). Nütz­li­ches klei­nes Bestim­mungs­büch­lein für Anfän­ger. Die 55 »wich­tigs­ten« Pflan­zen­ar­ten wer­den kurz beschrie­ben. Illus­triert mit Farb­fo­tos.
  • Hadac, Emil (1944): Die Gefäss­pflan­zen des »Sas­sen­ge­bie­tes«, Vest­spits­ber­gen. Her­aus­ge­ge­ben von Nor­ges Sval­bard- og Ishavs- Under­sø­kel­ser (heu­te: Nor­we­gi­sches Polar­in­sti­tut) als Skrif­ter Nr. 87. Wis­sen­schaft­li­cher Bericht einer bota­ni­schen Exkur­si­on im Nor­dens­kiöld-Land, recht fach­spe­zi­fisch, u.a. mit Ver­brei­tungs­kar­ten.
  • Lin­der, Elke & Meis­ter, Kay (2006): Die klei­ne Spitz­ber­gen­flo­ra. Por­traits inter­es­san­ter Pflan­zen des Archi­pels, bestell­bar auf die­ser Sei­te, ISBN: 3-8334-5132-7.

Eher Wis­sen­schaft­lich: Ark­tis

Die vor­ge­schla­ge­nen Titel beschrän­ken sich weit­ge­hend auf inter­es­san­te Mono­gra­phien. Wis­sen­schaft­li­che Zeit­schrif­ten­se­ri­en oder sogar ein­zel­ne Arti­kel hier­aus auf­zu­füh­ren, wür­de den Rah­men bei wei­tem spren­gen und das Ergeb­nis unüber­sicht­lich machen. Ich emp­feh­le hier­zu Web­sei­ten rele­van­ter For­schungs­ein­rich­tun­gen (eini­ge Links gibt’s hier). Vie­les ist in eng­li­scher bzw. skan­di­na­vi­scher Spra­che erhält­lich (sie­he hier).

  • ACIA: Der Ark­tis-Kli­ma-Report. Die Aus­wir­kun­gen der Erwär­mung (Con­vent Ver­lag GmbH, Ham­burg, 2005. ISBN 3-93461386-1). Alles, was der Ark­tis so bevor­steht, wenn der Kli­ma­wan­del wei­ter­macht wie befürch­tet. Aktu­el­le Erkennt­nis­se zu den Ver­än­de­run­gen des Kli­mas in der Ark­tis und zu den Aus­wir­kun­gen u.a. auf Vege­ta­ti­on, Tie­re, Schiff­fahrt, Per­ma­frost, UV-Strah­lung und nicht zuletzt die dort leben­den Men­schen.
  • Blü­mel, W.-D.: Phy­si­sche Geo­gra­phie der Polar­ge­bie­te (Teu­b­ner Stu­di­en­bü­cher der Geo­gra­phie, Stuttgart/Leipzig 1999, ISBN 3-519-03438-7). Über­blick über phy­si­sche Geo­gra­phie (Kli­ma, gla­zia­le und perig­la­zia­le Geo­mor­pho­lo­gie, Meer­eis,…) bei­der Polar­ge­bie­te.
  • Smed/Ehlers: Stei­ne aus dem Nor­den. Geschie­be als Zeu­gen der Eis­zeit in Nord­deutsch­land (2., ver­bes­ser­te Auf­la­ge 2002, Ver­lag Gebrü­der Born­tra­e­ger, 194 Sei­ten, ISBN 3-443-01046-6). Sehr gut les­ba­re Ein­füh­rung in Grund­la­gen der Gesteins­kun­de sowie in die Geo­lo­gie Skan­di­na­vi­ens, in die Land­schaft Nord­deutsch­land und die Eis­zei­ten.
  • Volk, Mar­tin: Geo­mor­pho­dy­na­mik eines ver­glet­scher­ten hoch­ark­ti­schen Küs­ten­ge­bie­tes, Lief­de- und Bockfjord, NW-Spitz­ber­gen (Mar­tin Volk, Dis­ser­ta­ti­ons­ar­beit, Gie­ßen 1996. Erhält­lich beim Autor: Dr. M. Volk, Umwelt­for­schungs­zen­trum Leipzig/Halle GmbH, Sek­ti­on ange­wand­te Land­schafts­öko­lo­gie, Per­mo­ser­str. 15, D-04 318 Leip­zig, Email: martin.volk@ufz.de oder ellenfant@web.de). Im Rah­men der SPE 90 und 91 (umfang­rei­che geo­wis­sen­schaft­li­che Spitz­ber­gen­ex­pe­di­tio­nen Anfang der 90er) unter­such­te der Autor die Geo­mor­pho­lo­gie v.a. der Ost­sei­te des Lief­defjords mit Schwer­punkt auf den aktu­el­len Morä­nen der Umge­bung und stellt hier die Ergeb­nis­se vor.

Zurück

Bücher, Kalender, Postkarten und mehr aus dem Spitzbergen-Verlag

Diese und andere Verlagserzeugnisse des Spitzbergen-Verlags im Spitzbergen-Shop.

Letzte Änderung: 23. Januar 2014 · Copyright: Rolf Stange
css.php