spitzbergen-3
fb  360-Grad-Panoramen von Spitzbergen  de  en  
Marker

Karl XII-øya

360°-Panorama

Am Ende der Welt und darüber hinaus! Viel abgelegener geht es nicht. Die Karl XII-øya ist ein kleines, schmales, längliches Inselchen am nördlichen Rand von Svalbard, weit nördlich des 80. Breitengrades. Überwiegend besteht sie aus einem flachhügeligen Felsrücken, der teilweise von Kies bedeckt ist. Nur am Nordende erhebt sich der Felshügel Drabanten 105 Meter hoch über das umliegende Nordmeer. An seinen steilen Hängen gibt es eine kleine Seevogelkolonie, wo vor allem Dreizehenmöwen brüten. Natürlich hängt gerne mal ein Eisbär unter den Hängen herum und wartet, ob nicht mal ein Ei herabfällt – jedenfalls wenn die Insel nicht von Treibeis umgeben ist. Also, wenn das Meer eisfrei ist, ist meistens mindestens ein Eisbär auf der Insel. Und wenn das Meer nicht eisfrei ist, kommt man kaum hin. Mit anderen Worten: hier mal an Land zu kommen, ist eine Gelegenheit, die sich selten bietet!

In ihrer Geschichte wurde die Karl XII-øya wechselnd als eine Insel beschrieben oder als zwei Inseln, die von einem kurzen, flachen Sund getrennt sind. Zur Zeit der Aufnahme (August 2016) handelte es sich um zwei Inselchen – der Sund dazwischen war definitiv zu tief für Gummistiefel, und dann sind es zwei Inseln 🙂

Zurück

Letzte Änderung: 16. Januar 2018 · Copyright: Rolf Stange
css.php