spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  Spitzbergen Shop  
Marker
Home* Fotos, Pan­ora­men, Vide­os, Web­camsSpitz­ber­gen-Pan­ora­men → Lon­gyear­breen 3 (Glet­scher­höh­le)

Longyearbreen 3 (Höhle)

360°-Panoramen

Alle Glet­scher Spitz­ber­gens bil­den im Som­mer Schmelz­was­ser, und wenn die­ses abläuft, schafft es Schmelz­was­ser­rin­nen auf dem Glet­scher und Schmelz­was­serhöh­len im Glet­scher drin. Im Win­ter fal­len die­se Glet­scher­höh­len tro­cken, da die Schmelz­was­ser­pro­duk­ti­on in der kal­ten Jah­res­zeit weit­ge­hend zum Still­stand kommt (im Ein­zel­fall kann es aber den­noch mal Schmelz­was­ser geben, dar­auf muss man natür­lich ach­ten, sonst kann es im Extrem­fall sehr uner­freu­lich wer­den!).

Man­che Schmelz­was­serhöh­len sind zugäng­lich, und natür­lich ist es ein fas­zi­nie­ren­des Ereig­nis, einen Glet­scher innen zu bege­hen! Im Win­ter gibt es von Lon­gye­ar­by­en aus regel­mä­ßig Tou­ren (Halb­ta­ges- und Tages­tou­ren) zu sol­chen Glet­scher­höh­len, zu Fuß, mit Schnee­schu­hen, Motor­schlit­ten, Band­wa­gen oder Hun­de­schlit­ten. Alle Glet­scher bei Lon­gye­ar­by­en haben Schmelz­was­serhöh­len, nicht nur der hier gezeig­te Lon­gyear­breen, son­dern auch der Lars­breen oder der Scott Tur­ner­breen im Bol­terda­len. Da fah­ren die Hun­de­schlit­ten­leu­te ger­ne hin, weil es motor­schlit­ten­frei­es Gebiet ist (der Lars­breen auch, aber der ist für Hun­de­schlit­ten wie­der­um zu steil).

Die Glet­scher­höh­len ändern ihre Gestalt von Jahr zu Jahr. Der Glet­scher arbei­tet und bewegt sich, und das flie­ßen­de Was­ser arbei­tet stän­dig am Eis. Manch­mal sind die Höh­len schmal und steil und nur für geüb­te Eis- und Höh­len­pro­fis zugäng­lich oder gar nicht. Ande­re Höh­len sind ein­fach zu bege­hen. Enge, kur­vi­ge Gän­ge wech­seln sich mit klei­nen Hal­len ab – gran­di­os! Wie in Tropf­stein­höh­len bil­den sich Sta­lak­ti­ten und ande­re, fan­tas­ti­sche Gebil­de. Lei­der lei­den die­se fra­gi­len Struk­tu­ren im Lau­fe der Sai­son, je frü­her man im Win­ter kommt, des­to mehr wird man davon also zu sehen bekom­men. Immer­hin wach­sen sie im Gegen­satz zu Tropf­stei­nen aus Kalk­stein aber jedes Jahr wie­der nach.

Die hier gezeig­te Höh­le im Lon­gyear­breen ist ziem­lich schmal. Ent­spre­chend schwie­rig war es, sie in Pan­ora­ma­tech­nik zu foto­gra­fie­ren!

Es ver­steht sich von selbst, dass man Glet­scher­höh­len nur vor­sich­tig und scho­nend betre­ten soll­te! Ohne Orts- und Sach­kennt­nis tut man das am bes­ten im Rah­men einer geführ­ten Tour, sol­che wer­den ja auch regel­mä­ßig ange­bo­ten.

Zurück

Bücher, Kalender, Postkarten und mehr aus dem Spitzbergen-Verlag

Diese und andere Verlagserzeugnisse des Spitzbergen-Verlags im Spitzbergen-Shop.

Letzte Änderung: 04. Mai 2018 · Copyright: Rolf Stange
css.php