spitzbergen-3
fb  de  en  
Marker

Danskøya

Spitzbergen: Nordwesten

Karte Danskøya, Nordwest-Spitzbergen

Mehr Information über Spitzbergen und seine Landesteile in unserem Reiseführer Spitzbergen-Svalbard

Reiseführer: Spitzbergen-Svalbard

Allgemein: Die recht kleine, aber bekannte Insel Danskøya liegt an der Nordwestecke Spitzbergens. Berühmt wurde sie durch die Nordpolexpeditionen von Andrée und Wellman. Zur Anlandung in Virgohamna braucht man eine spezielle Genehmigung vom Sysselmannen. Bestimmte, strenge Regeln sind einzuhalten, um die von Andrées und Wellmans Expeditionen noch vorhandenen Reste zu schützen.

Virgohamna, Danskøya: Andrées Ballon Ørnen

Andrées Ballon Ørnen in Virgohamna auf der Danskøya klar zum Start am 11. Juli 1897.

Geologie: Grundgebirge. Metamorphe Gesteine (Gneise, Phyllite, Glimmerschiefer) herrschen vor. Kräftige Hebung und Deformation während Oberkreide/Alttertiär (»Alpidische Gebirgsbildung«).

Buchempfehlung für weitere, ausführliche und allgemeinverständliche (ja, wirklich) Information zu den Themen Geologie/Landschaft.

Danskøya: felsiges Gelände

Wanderung über felsiges Gelände auf der Danskøya.

Landschaft: Die Danskøya ist sehr felsig-steinig und besteht aus einer kuppigen Hügellandschaft mit flachen Höhen um 300 Meter (maximal 351 Meter). Nach Osten, zum Smeerenburgfjord hin, läuft das Gelände flach aus, im Westen schneidet mit dem Kobbefjord eine kleine Bucht in die Insel ein. Schöne Wanderungen sind prinzipiell möglich, aber wegen des steinigen Geländes recht mühsam, wenn man in dem unwegsamen Gelände nicht gut zu Fuß ist. Gletscher gibt es keine, aber ein paar kleine Seen.

See, Danskøya

Kleiner See auf der Danskøya, östlich des Kobbefjord.

Flora und Fauna: Die Vegetation ist sehr spärlich und besteht vor allem aus vereinzelten Moosbetten. Auf Steinen im flachen Uferwasser werden immer wieder Seehunde gesehen, in der Gezeitenzone sind Vögel unterwegs, vor allem Meerstrandläufer sind häufig. Eisfuchs und Eisbär ziehen regelmäßig über die Danskøya.

Seehunde in Virgohamna, Danskøya

Seehunde in Virgohamna, Danskøya.

Geschichte: Die Geschichte ist ganz klar die Hauptattraktion der Danskøya und das, was Touristen in größerer Zahl herbeiführt, wobei Landgänge fast ausschließlich in Virgohamna stattfinden. Dort machten der Schwede Salomon August Andrée 1896 und 1897 mit dem wasserstoffgefüllten Ballon Ørnen („Der Adler“) und der Amerikaner Walter Wellman 1906, 1907 und 1907 mit seinen Luftschiffen America ihre berühmten Versuche, den Nordpol zu erreichen (mehr dazu im entsprechenden Abschnitt im Bereich Geschichte auf dieser Webseite).

Denkmal für Andrée in Virgohamna, Danskøya

Denkmal für den schwedischen Ballonfahrer Andrée in Virgohamna, Danskøya.

Reste von Wellmans Luftschiffexpedition in Virgohamna, Danskøya

Reste von Wellmans Luftschiffexpedition in Virgohamna, Danskøya.

Sowohl in Virgohamna als auch im Kobbefjord auf der Westseite der Insel hatten im 17. Jahrhundert Walfänger ihre Niederlassungen. In Virgohamna sieht man noch Gräber und Fundamente von Tranöfen. In Virgohamna waren Walfänger aus Harlingen (Niederlande) stationiert, im Kobbefjord waren dänische Walfänger.

Kobbefjord, Danskøya

Der Kobbefjord auf der Westseite der Danskøya. Im 17. Jahrhundert waren hier dänische Walfänger, im Frühjahr 1922 starben hier Simonsen und Møkleby.

1922 spielte sich im Kobbefjord eine Tragödie ab, als die Norweger Simonsen und Møkleby dort strandeten und verhungerten. Sie waren von einer Wetterstation am Kvadehuken im Kongsfjord mit einem Boot losgezogen, um nach einem verschollenen Freund zu suchen. 1923 wurden die Leichen und Tagebücher gefunden.

Zurück

Letzte Änderung: 03. November 2014 · Copyright: Rolf Stange
css.php