spitzbergen-3
fb  de  en  
Marker
HomeSpitzbergen Landeskunde und ReisetippsInseln: Spitzbergen & Co.Nordaustland → Rijpfjord und Haudegen-Station, Nordaustland

Rijpfjord

Der Rijpfjord liegt an der Nordküste des Nordaustland.

Kartenskizze Rijpfjord, Nordaustland

Allgemein: Der Rijpfjord schneidet tief in die Nordküste des Nordaustland ein. Der äußere, weite Bereich südlich der Sjuøyane heißt Nordenskiöldbukta. Der Fjord ist schlecht vermessen und wird daher nur selten von Schiffen besucht, zudem ist er wegen der Eisverhältnisse auch heute noch nicht jeden Sommer zugänglich. Im Rijpfjord, der zum Nordaust Svalbard Naturreservat gehört, gilt eine Sonderregelung: da dort ozeanographische Langzeitstudien betrieben werden, darf im ganzen Fjord kein Grauwasser und kein Abwasser aus WC oder Dusche abgelassen werden.

Mehr Information über Spitzbergen und seine Landesteile in unserem Reiseführer Spitzbergen-Svalbard

Reiseführer: Spitzbergen-Svalbard

Geologie: Metamorphe und magmatische Gesteine des Grundgebirges.

Buchempfehlung für weitere, ausführliche und allgemeinverständliche (ja, wirklich) Information zu den Themen Geologie/Landschaft.

Landschaft: Sehr karge, felsige Landschaft. Im Landesinneren weitläufige, von Gletscherschliff mehr oder weniger gerundete Plateauberglandschaft mit steilen, schuttbedeckten Hängen und flach gewellten Plateaus in recht geringer Höhe. Die Ufer bestehen meist aus Steilküsten oder aus groben Felsblöcken. An flacheren Uferbereichen schön ausgebildete Strandwälle.

Rijpfjord von Haudegen-Station

Ausblick über den inneren Rijpfjord. Standort oberhalb der Haudegen-Station.

Aussichtsposten oberhalb der Haudegen-Station

Aussichtsposten oberhalb der Haudegen-Station.

Flora und Fauna: Hocharktisch. Außer Flechten und Moosen fast keine Vegetation.

Geschichte: Geschichtlich interessant ist die Überwinterung einer deutschen Wetterstation der Kriegsmarine während des zweiten Weltkrieges 1944-45 in der Wordiebukta im innersten Rijpfjord. Die Station, nach ihrem Leiter Wilhelm Dege als »Haudegen«-Station bezeichnet, wurde erst im September 1945 abgeholt.

Die Haudegen-Station in der Wordiebukta

Die Haudegen-Station in der Wordiebukta.

Zurück

Letzte Änderung: 13. November 2014 · Copyright: Rolf Stange
css.php