spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  Spitzbergen Shop  
Marker

Barentsburg: Zentrum

360°-Panorama

Nach dem anstren­gen­den Auf­stieg über die Trep­pen vom Hafen hin­auf zum Ort kommt man auf die­sem Platz an. Hier ste­hen wir vor dem gro­ßen Kul­tur­haus, einem Sou­ve­nir­shop und der alten Kan­ti­ne („Ctolo­va­ja“). Die­se ist der­zeit eine leer­ste­hen­de Rui­ne, aber denk­mal­ge­schützt: sie gehört zu den ganz weni­gen bau­li­chen Struk­tu­ren in Bar­ents­burg, die zumin­dest im Kern noch vor den Zwei­ten Welt­krieg zurück­ge­hen. Ansons­ten wur­de Bar­ents­burg wäh­rend eines deut­schen Angriffs 1943 prak­tisch voll­stän­dig zer­stört.

An der Wand der alten Kan­ti­ne hängt ein gro­ßes Bild mit einem hero­isch drein­bli­cken­den Polar­for­scher. Man­che sagen, dass es sich dabei um Wla­di­mir Alex­an­d­ro­witsch Rus­a­nov han­delt, einem rus­si­schen Polar­hel­den aus dem frü­hen 20. Jahr­hun­dert (sie­he auch Altes Museum/Kulturhaus). Ande­re wei­sen dar­auf hin, dass das Bild wenig Ähn­lich­kei­ten mit dem ech­ten Rus­a­nov hat und viel­eicht eher eine idea­li­sier­te, fik­ti­ve Zeich­nung ist. In jedem Fall soll­te die­ser Ark­tis-Held den Men­schen nahe­brin­gen, dass die gol­de­ne Zukunft der Mensch­heit in der Ark­tis liegt, und so die frü­he­ren Bewoh­ner Bar­ents­burgs vom Sinn ihres Daseins und ihrer Tätig­keit über­zeu­gen. Ob’s funk­tio­niert hat ..? Viel­leicht wäre Rus­a­nov, der auf sei­ner letz­ten Expe­di­ti­on spur­los ver­schol­len ging, tat­säch­lich nicht der rich­ti­ge Über­brin­ger sol­cher auf­mun­tern­den Wor­te gewe­sen.

Die rus­si­schen Zei­len sind ein Zitat aus einem Gedicht von Robert Rozhdest­vens­kiy mit dem Titel „Die ark­ti­sche Krank­heit“.

… значит, где б ты теперь
ни странствовал,
на пороге любой весны
будешь бредить полярными
трассами,
будешь видет снежные сны.

Das bedeu­tet etwa:

… das heißt, über­all wo du rei­sen wür­dest,
an der Tür­schwel­le jeg­li­chen Früh­lings
wirst du für pola­re Wege schwär­men
wirst du Schnee-Träu­me sehen.

Tran­skrip­ti­on und Über­set­zung von Ste­phan K. (Juli 2019).

Zurück

Bücher, Kalender, Postkarten und mehr aus dem Spitzbergen-Verlag

Diese und andere Verlagserzeugnisse des Spitzbergen-Verlags im Spitzbergen-Shop.

Letzte Änderung: 29. Juli 2019 · Copyright: Rolf Stange
css.php