spitzbergen-3
fb  de  en  
Marker

Der Norden Spitzbergens

Eine kleine Gletscherwanderung wollten wir uns nicht entgehen lassen und fanden in der Hinlopenstraße dazu den idealen Ort. Das Palanderdalen gab uns die Möglichkeit, einen langen Tag fernab des Ufers tief im Nordaustland zu verbringen, wann hat man dazu sonst die Gelegenheit? Über 21 Kilometer von Küste zu Küste, zwischen den großen Eiskappen.

Spannende, selten befahrene Gewässer befuhren wir im Lady Franklinsund. Offensichtlich sind Walrosse dort zahlreicher als Menschen. Nach einem Besuch bei einem alten englische Expeditionshaus im Brennevinsfjord fand Heinrich einen unvergesslichen Ankerplatz direkt am Nordkapp, über 1000 Kilometer nördlich des Ortes, den die meisten als Nordkap kennen … und unsere Rechnung ist aufgegangen: Wir waren genau dann im hohen Norden, als die Natur die Tür kurz geöffnet hat. Wir bekamen unsere Chance für einen kleinen Besuch auf den nördlichsten Inseln und haben sie genutzt.

Und wenn es sonst gar nichts gegeben hätte während dieser erlebnisreichen Tage im hohen Norden: Der neugierige Eisbär wäre den Abstecher dorthin alleine wert gewesen.

Der hohe Norden

Spitzbergen für Fortgeschrittene mit der Arctica II, 2014: Karte 3

Klicken Sie auf die Bilder, um eine vergrößerte Darstellung des Bildes zu erhalten.

Zur Bildergalerie:  → Der Südwesten Spitzbergens  → Der Südosten Spitzbergen  → Der Norden Spitzbergens  → Der Nordwesten Spitzbergens

Zurück

Letzte Änderung: 28. August 2014 · Copyright: Rolf Stange
css.php