spitzbergen-3
fb  de  en  
Marker
Home* Reiseberichte & FotosArktis 2008 → Filmproduktion: Nicht der Süden

Filmproduktion: Nicht der Süden

Nein, Spitzbergen ist wirklich nicht der Süden, das wissen auch sicher alle, die irgendwie bis auf diese Seite vorgedrungen sind. Was hat es also mit diesem Titel auf sich? Ganz einfach: Monstamovies, eine Filmproduktionsfirma aus Berlin, hat Ende Juli/Anfang August 2008 in Spitzbergen den letzten Teil ihrer vierteiligen 3SAT/ZDF-Produktion »Nicht der Süden« produziert. Mit dabei waren die Darsteller Kirsten Fuchs und Volker Strübing, eine Unmenge Technik-Kram und und die Leute, um diesen zu bedienen, ein 30 Meter kleines Schiffchen aus Holz, eine Sonnenfinsternis und natürlich Spitzbergen. Ach ja, auch ein Drehbuch soll es angeblich irgendwo gegeben haben. Sowie Ute Guttkowski und ich als spitzbergenkundige Menschen und damit die Eisbären keine Darsteller oder andere Beteiligte fressen.

Und was daraus geworden ist, kann man sich im Frühjahr 2009 bei 3SAT ansehen. Viermal 45 Minuten lang, von Dänemark über die Faröer, von Island über Jan Mayen nach Spitzbergen. Viel mehr soll deshalb hier auch gar nicht verraten werden. Nur, dass zur Reise auch ein Buch entsteht – nein, das schreibe dieses Mal nicht ich, das machen Kirsten und Volker. Schreiben können sie nämlich auch ganz hervorragend, wie Freunde der Berliner Lesebühne schon längst wissen.

Spitzbergen mal mit Sonne …

Sowie Genosse Lenin mit den Genossen Eisbärenwächtern in Pyramiden.

… und mal fast ohne Sonne. Und das mitten am Polartag!

Die Sendetermine werde ich hier ankündigen, sobald sie mir bekannt sind. Wer will, kann auch per Email benachrichtigt werden. Zu diesem Zweck einfach kurze Nachricht an Rolf Stange schreiben.

So siehts aus, wenn man in die Arktis fährt und hoher Seegang ist.

Zurück

Letzte Änderung: 02. März 2012 · Copyright: Rolf Stange
css.php