spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  Spitzbergen Shop  
Marker

Svitjodbreen im Fuglefjord

360° Panorama

Tief hin­ten im Fuglefjord („Vogel­bucht“) liegt der Svit­jod­breen. Mit sei­nen vie­len Spal­ten und sei­ner mäch­ti­gen Abbruch­kan­te ist die­ser Glet­scher sehr beein­dru­ckend und oft ist er auch ziem­lich aktiv, so dass viel Eis im Was­ser treibt.

Der Glet­scher zieht sich aller­dings stark zurück: Vor sei­ner Front liegt eine klei­ne fel­si­ge Insel, die noch vor etwa 10 Jah­ren nicht exis­tier­te (geschrie­ben 2015), son­dern unter dem Glet­scher lag. Es wur­den Fel­sen am Fuß der Gletscher­kan­te sicht­bar, die grö­ßer wur­den und dann vom Glet­scher iso­liert im Fjord lagen, zunächst noch von Eis bedeckt, das über weni­ge Jah­re aber schmolz und ver­schwand. Im Lau­fe weni­ger Jah­re zog sich der Glet­scher so weit von den Inseln zurück, dass ich es wagen konn­te, mich kurz auf die­ser neu­en, klei­nen, namen­lo­sen Fels­in­sel abset­zen zu las­sen. Die Ent­fer­nung betrug meh­re­re hun­dert Meter, so dass die Akti­on mit dem Boot in der Nähe gefahr­los war. Vom Schiff aus sah es aber dra­ma­tisch aus, wie das Foto von Nadi­ne zeigt. Ob vor mir schon mal jemand die­se Insel betre­ten hat? Wahr­schein­lich ja. Man soll in Spitz­ber­gen nie­mals behaup­ten, etwas zum ers­ten Mal getan zu haben, irgend­wer war im Zwei­fel doch schon frü­her da.

Dicht vor dem Glet­scher liegt bereits eine neue, noch eis­be­deck­te Insel, die 2015 noch von Glet­scher­eis bedeckt war, und wei­te­re Fel­sen tre­ten wei­ter­hin zuta­ge.

Dan­ke an Kapi­tän Joa­chim, der die Akti­on ermög­lich hat, an Nadi­ne für das Foto und an Moritz, der das Boot gefah­ren hat. Und wenn man ganz genau hin­schaut, sieht man, wie er mein Spitz­ber­gen-Buch liest! Ja, wie herr­lich ist das denn 😉

DSCN9899

Zurück

Bücher, Kalender, Postkarten und mehr aus dem Spitzbergen-Verlag

Diese und andere Verlagserzeugnisse des Spitzbergen-Verlags im Spitzbergen-Shop.

Letzte Änderung: 19. April 2019 · Copyright: Rolf Stange
css.php