spitzbergen-3
fb  360-Grad-Panoramen von Spitzbergen  de  en  
Marker
Home* Fotos, Panoramen, Videos, WebcamsSpitzbergen-Panoramen → Billefjord: Nordenskiöldbreen

Billefjord: Nordenskiöldbreen

Billefjord: Nordenskiöldbreen

Der Gletscher Nordenskiöldbreen liegt gegenüber von Pyramiden im Billefjord. Er gehört zu den größten Gletschern im Isfjord. Auf Tagestouren mit Booten und Schiffen von Longyearbyen nach Pyramiden wird er regelmäßig besucht. Im Winter ist er Teil der Überlandstrecke (v.a. Motorschlitten) nach Pyramiden, jedenfalls wenn das Eis im Billefjord befahrbar ist. In jüngeren Jahren ist der Nordenskiöldbreen stark zurückgegangen, aber er ist immer noch sehr beeindruckend.

Am oberen Nordenskiöldbreen steht das Urmstonfjellet hoch über der weiten Eislandschaft. Von seiner Nordostecke aus tut sich in ca. 600 Metern Höhe dieser herrliche Blick auf. Im Westen sieht man den nördlichen Billefjord und bei genauem Hinschauen die russische Siedlung Pyramiden. Davor erstreckt sich der gewaltige Nordenskiöldbreen, der nach Osten in die Eiskappe Lomonossovfonna übergeht.

Die beeindruckende Abbruchkante steckt Anfang Mai noch fest im Eis. Das ist in Zeiten des Klimawandels keine verlässliche Größe mehr, aber bislang (2017) zeigte das Fjordeis im Billefjord sich als recht verlässlich.

Der Nordenskiöldbreen hat sich, wie so viele seiner Artgenossen, in jüngerer Vergangenheit zurückgezogen und so ein paar kleine Felsinseln freigegeben, die passenderweise als „Retrettøya“ (Rückzugsinsel) in der Karte verzeichnet sind. Diese Inselchen waren früher schon einmal sichtbar, wurden dann während eines Vorstoßes aber vom Gletscher überfahren. Der Fels hier gehört zum Ältesten, was die Geologie Spitzbergens zu bieten hat.

Zurück

Letzte Änderung: 14. Januar 2018 · Copyright: Rolf Stange
css.php