spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  Spitzbergen Shop  
Marker

Fjortende Julibukta

360 Grad Panorama

Die Fjor­ten­de Juli­buk­ta ist eine Sei­ten­bucht im Krossfjord. Auf­grund der viel­fäl­ti­gen Schön­heit ihrer Natur ist sie bekannt und ein belieb­tes Ziel für Tou­ris­ten­schif­fe. Der oft sehr akti­ve Fjor­ten­de Juli­breen (-glet­scher) ist der ers­te Blick­fän­ger, Aus­flü­ge Rich­tung Glet­scher­front mit Boo­ten oder zu Fuß am Strand sind mög­lich. (Siche­re Distanz für den Fall von Kal­bun­gen beach­ten, gleich ob zu Was­ser oder am Ufer!)

Auf der Nord­sei­te befin­det sich am Redin­ger­pyn­ten, am Ein­gang zur Fjor­ten­de Juli­buk­ta, ein klei­ner Vogel­fel­sen direkt über dem Meer. Hier brü­ten Dick­schna­bel­lum­men sowie ein paar Papa­gei­tau­cher und Gän­se. Frü­her gab es hier auch ein oder zwei Brut­paa­re Tord­al­ken, die aber in jün­ge­ren Jah­ren nicht mehr gese­hen wur­den (Stand 2019). Wei­ter oben an den Hän­gen brü­ten Vögel in grö­ße­rer Zahl.

Die Vogel­fel­sen dün­gen die Hän­ge, die zudem aus leicht ver­wit­tern­dem Schie­fer bestehen. Dies und das ver­gleichs­wei­se güns­ti­ge Lokal­k­li­ma – Süd­hang an der zen­tra­len West­küs­te – sorgt für eine bei­na­he luxu­riö­se Vege­ta­ti­on, wo vie­le Blu­men wach­sen, dar­un­ter ein paar eher sel­te­ne Arten wie das Schwar­ze Berufs­kraut (Eri­ge­ron humi­lis), Polar­lö­wen­zahn (Tara­xa­cum brachy­ce­ras) und wei­te­re. Zudem errei­chen die Pflan­zen hier eine beein­dru­cken­de Grö­ße.

Kei­ne Fra­ge, dass Besu­cher mit die­ser schö­nen Natur respekt­voll umge­hen müs­sen, um Stö­rung der Vögel, Ero­si­ons­schä­den an den Hän­gen und der Vege­ta­ti­on und Gefahr in der Nähe des Glet­schers zu ver­mei­den!

Bücher, Kalender, Postkarten und mehr aus dem Spitzbergen-Verlag

Diese und andere Verlagserzeugnisse des Spitzbergen-Verlags im Spitzbergen-Shop.

Letzte Änderung: 15. Juli 2019 · Copyright: Rolf Stange
css.php