spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  Spitzbergen Shop  
Marker

Lomfjord

Karte Lomfjord, Spitzbergen

All­ge­mein: Land­schaft­lich schö­ner Fjord im Nord­os­ten Spitz­ber­gens auf der West­sei­te der Hin­lo­pen­stra­ße. Es sind vor allem schö­ne Wan­der­mög­lich­kei­ten, die die­sen Fjord attrak­tiv machen, und im Ver­gleich zur offe­nen Hin­lo­pen­stra­ße bie­tet er gewis­sen Schutz vor kräf­ti­gem Wind. Der Name lei­tet sich von einer alten, ver­mut­lich hol­län­di­schen Ver­si­on des Wor­tes »Lum­me« ab und nimmt auf die zahl­rei­chen Dick­schna­bel­lum­men bezug, die an den stei­len Klip­pen des nahe­ge­le­ge­nen Alkef­jel­let brü­ten.

Mehr Infor­ma­ti­on über Spitz­ber­gen und sei­ne Lan­des­tei­le in unse­rem Rei­se­füh­rer Spitz­ber­gen-Sval­bard

Reiseführer: Spitzbergen-Svalbard

Pan­ora­ma Fak­sef­jel­let

Der Blick vom Fak­sef­jel­let über den Lomfjord und sei­ne Neben­bucht Faks­e­vå­gen.

Die Bucht Faksevågen im Lomfjord, Hinlopenstraße, Spitzbergen

Faks­e­vå­gen, eine klei­ne Bucht auf der West­sei­te des Lomfjord und ein abge­le­ge­nes, aber schö­nes Gebiet für klei­ne Wan­de­run­gen.

Der Lomfjord ist auf der See­kar­te nicht gera­de gut ver­mes­sen, so dass meist die Bucht Faks­e­vå­gen auf der West­sei­te für Anlan­dun­gen ange­lau­fen wird.

Geo­lo­gie: Geo­lo­gisch ist der Lomfjord inter­es­sant, weil sich längs durch ihn eine der größ­ten, alten Stö­rungs­zo­nen Spitz­ber­gens hin­durch­zieht, die soge­nann­te Lomfjor­den-Agardhbuk­ta-Stö­rungs­zo­ne. Daher bestehen bei­de Sei­ten des Fjords jeweils aus völ­lig ande­ren Gestei­nen: Auf der West­sei­te steil ste­hen­de jung­prä­kam­bri­sche Sedi­men­te, v.a. bun­te Quar­zi­te mit gut erhal­te­nen Details wie Rip­pel­mar­ken und Tro­cken­ris­sen, auf der Ost­sei­te flach­la­gern­de jung­pa­läo­zoi­sche Sedi­men­te (Kar­bo­na­te, Sand­stei­ne) mit einer dün­nen Basalt­schicht, die auf der ande­ren Sei­te der Lomfjor­dhalb­in­sel so pro­mi­nent beim Alkef­jel­let in Erschei­nung tritt.

Sedimentschichten

Oben: Steil ste­hen­de, alte Sedi­ment­schich­ten auf der West­sei­te des Lomfjord.

Sedimentgestein, Lomfjord

Flach­la­gern­de, jün­ge­re Sedi­men­te auf der Ost­sei­te des Lomfjord mit dunk­ler Basaltin­tru­si­on auf hal­ber Hang­hö­he.

Buch­emp­feh­lung für wei­te­re, aus­führ­li­che und all­ge­mein­ver­ständ­li­che (ja, wirk­lich) Infor­ma­ti­on zu den The­men Geologie/Landschaft.

Land­schaft: Die Land­schaft ist durch wei­te Glet­scher, Pla­teau­ber­ge mit stei­len Hän­gen und die dezen­te Far­ben­pracht, wel­che durch den geo­lo­gi­schen Bau gege­ben ist, reiz­voll und lädt zu län­ge­ren Wan­de­run­gen ein.

Fak­sef­jel­let (2)

Blick vom Fak­sef­jel­let über Lomfjord und Faks­e­vå­gen.

Flo­ra und Fau­na: Die Tun­dra­be­rei­che in den geschütz­ten Buch­ten bie­ten schö­ne Vege­ta­ti­ons­tep­pi­che, auf denen Ren­tie­re wei­den. Nahe beim Lomfjord, aber nicht in die­sem selbst, gibt es in der Hin­lo­pen­stra­ße gro­ße Dick­schna­bel­lum­men­ko­lo­nien. Eis­bä­ren und Wal­ros­se kön­nen sich auf ihren Streif­zü­gen durch­aus im Lomfjord bli­cken las­sen, vor allem, wenn Treib­eis oder soli­des Fjor­deis im Fjord ist.

Tundra mit Pilzen, Lomfjord

Tun­dra mit Pil­zen im Lomfjord.

Rentier

Ren­tier mit der wei­ten Eis­kap­pe Val­hall­fon­na nörd­lich des Lomfjord im Hin­ter­grund.

Geschich­te: His­to­risch hat sich im Lomfjord wohl nicht all­zu viel ereig­net. Die alten Wal­fän­ger kann­ten ihn sicher­lich, wie auch nor­we­gi­sche Trap­per, die aller­dings wegen der Eis­ver­hält­nis­se hier nicht viel unter­nah­men. 1912 hat die glück­lo­se Schrö­der-Stranz-Expe­di­ti­on dem Lomfjord einen kur­zen Besuch abge­stat­tet, ihn aber bald wie­der ver­las­sen, um im Sorgfjord zu über­win­tern.

Trap­per waren nur weni­ge Male im Lomfjord, der sich nicht als all­zu gutes Jagd­ge­biet erwies. Die Hüt­ten waren wohl zu tief im Fjord, um die auf dem Eis der Hin­lo­pen­stra­ße umher­wan­dern­den Eis­bä­ren zu errei­chen.

Trap­per­hüt­te Hingst­s­let­ta

Res­te einer Trap­per­hüt­te auf der Hingst­s­let­ta, auf der West­sei­te im Ein­gangs­be­reich des Lomfjord. Die Hüt­te wur­de anschei­nend nie fer­tig­ge­stellt. Kurz nach Auf­nah­me des Pan­ora­mas bekam die Hüt­te Besuch …

f3j_Hingstsletta_08Juli13_114

Bil­der­ga­le­rie Lomfjord

Kli­cken Sie auf die Bil­der, um eine ver­grö­ßer­te Dar­stel­lung des Bil­des zu erhal­ten.

Zurück

Bücher, Kalender, Postkarten und mehr aus dem Spitzbergen-Verlag

Diese und andere Verlagserzeugnisse des Spitzbergen-Verlags im Spitzbergen-Shop.

Letzte Änderung: 13. November 2014 · Copyright: Rolf Stange
css.php