spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  
Marker
HomeSpitzbergen Nachrichten → Nordlicht-Maximum 2013/14

Nordlicht-Maximum 2013/14

Nordlichter (auch Polarlicht oder Aurora borealis beziehungsweise A. australis auf der Südhalbkugel) gehen auf den Sonnenwind zurück, also einen Partikelstrom, der von der Sonne ausgeht und in der höheren Atmosphäre mit dem Magnetfeld der Erde und mit Gaspartikeln reagiert. Somit ist die Häufigkeit und Intensität von Nordlichtern von der Sonnenaktivität abhängig. Diese schwankt unter anderem in einem 11-Jahre-Zyklus, der 2013/14 einen neuen Maximum entgegengeht. Nordlicht-Fans sollten sich diesen Zeitraum merken.

Nordlicht in Spitzbergen, Oktober 2008.

Quelle: Nordlicht-Forscher Dag Lorentzen (UNIS, Longyearbyen), Svalbardposten

Zurück
Letzte Änderung: 10. Oktober 2011 · Copyright: Rolf Stange
css.php