spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  Spitzbergen Shop  
Marker
Home

Tages-Archiv: 20. Januar 2015 − News & Stories


Eis­bä­ren­ver­samm­lung auf Hopen

In der Woche zwi­schen Weih­nach­ten und Neu­jahr hat­te die Besat­zung der nor­we­gi­schen Wet­ter­sta­ti­on auf der Insel Hopen unge­wöhn­lich viel Eis­bä­ren­be­such. An eini­gen Tagen waren sogar bis zu sechs Eis­bä­ren gleich­zei­tig um die klei­ne Häu­ser­grup­pe ver­sam­melt, wie der Koch der Sta­ti­on, Bjørn Ove Finseth, auf der Home­page der Sta­ti­on mit­teilt. Dar­un­ter war auch eine Mut­ter mit ihren bei­den zwei­jäh­ri­gen Jung­tie­ren. Die­se hat­ten es sich auf dem Heli­ko­pter­lan­de­platz der Sta­ti­on bequem gemacht um dort ein Nicker­chen zu hal­ten. Da die Besat­zung für meteo­ro­lo­gi­sche Mes­sun­gen regel­mä­ßig ihre schüt­zen­den vier Wän­de ver­las­sen muss, war sie immer wie­der genö­tigt, die Bären zu ver­ja­gen. Wie Finseth andeu­tet, sorg­te dies für eini­ge hek­ti­sche Tage zwi­schen den Jah­ren. Wirk­lich bedroh­li­che Vor­fäl­le für Mensch oder Tier gab es glück­li­cher Wei­se nicht.

Die klei­ne, schma­le Insel Hopen gehört zu Sval­bard, sie liegt im äußers­ten Süd­os­ten der Insel­grup­pe (als Spitz­ber­gen wird streng genom­men nur die Haupt­in­sel Sval­bards bezeich­net). Seit 1945 betrei­ben die Nor­we­ger hier eine meteo­ro­lo­gi­sche Sta­ti­on. Die Besat­zung, die der­zeit dort über­win­tert, besteht aus vier Per­so­nen. Die Insel Hopen gilt als eine der Kin­der­stu­ben für Eis­bä­ren in Sval­bard.

Nor­we­gi­sche Wet­ter­sta­ti­on auf Hopen im Som­mer. Bil­der von den Eis­bä­ren auf der Sta­ti­ons­web­site

n_Spitzbergen_Landeskunde_Fotos_Regionen_Hopen_4

Quel­le: Home­page der meteo­ro­lo­gi­schen Sta­ti­on auf Hopen

Zurück

News-Auflistung generiert am 28. November 2021 um 20:10:06 Uhr (GMT+1)
css.php