spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  Spitzbergen Shop  
Marker
Home

Tages-Archiv: 30. Mai 2021 − News & Stories


Mit der Anti­gua zum Eis … oder auch nicht

Sonn­tag, 30. Mai 2021, frü­her Nach­mit­tag – genau jetzt wür­den sich etwa 30 Ark­tis-Begeis­ter­te zusam­men mit der Mann­schaft im Hafen von Lon­gye­ar­by­en auf der Anti­gua ein­fin­den.

Nun eben nicht, aus all­ge­mein bekann­ten Grün­den. Zum zwei­ten Mal in Fol­ge fällt die­se Rei­se coro­nabe­dingt aus, wie auch die län­ge­re Fahrt mit der Anti­gua Ende Juni/Juli.

Was uns nun ent­geht, weiß kei­ner. Das ist ja eben das Schö­ne an die­sen Fahr­ten, dass jede Rei­se wie­der neu ist und auch für die Spitz­ber­gen-Erfah­re­nen an Bord Erleb­nis­se bringt, mit denen mehr oder weni­ger kei­ner gerech­net hat. Man weiß eben vor­her nie genau, wo es hin geht, wie das Wet­ter sein wird, wo man die Tie­re fin­det.

Antigua, Eiskante

Mit der Anti­gua an der Eis­kan­te im Smee­ren­burgfjord, Anfang Juni 2019.

Nach­ho­len kann man das nicht. Nächs­tes Jahr wird wie­der ein neu­es Jahr, es wird nur 12 Mona­te haben und das brin­gen, was 2022 eben brin­gen wird, unab­hän­gig davon, was 2021 alles nicht mög­lich war und ist.

Wir kön­nen spa­ßes­hal­ber das machen, was wir natür­lich zu Beginn einer jeden Rei­se stän­dig machen, und zwar einen Blick auf Eis­kar­te und Wet­ter­vor­her­sa­ge wer­fen. Wir sehen, dass die Nord­küs­te Spitz­ber­gens voll­stän­dig in dich­tem Eis liegt. Im Storfjord, im Süd­os­ten, hin­ge­gen eher locke­re Eis­fel­der, unter­bro­chen von Flä­chen offe­nen Was­sers. Es wäre eine span­nen­de Über­le­gung gewe­sen, nicht in den Nord­wes­ten zu fah­ren, wo man nach Stand der Din­ge erst gar kein Eis hat und dann von jetzt auf gleich so viel, dass es gar nicht mehr wei­ter geht, son­dern in den Süden und Süd­os­ten, in die schö­nen Fjor­de an der süd­li­chen West­küs­te und zu den offe­ne­ren Treib­eis­fel­dern im Storfjord, wo man auch auf einem Segel­schiff erle­ben kann, wie es ist, wenn man in alle Rich­tun­gen Eis­schol­len sehen kann.

Spitzbergen Eiskarte

Eis­kar­te von Spitz­ber­gen. Das wür­de man jetzt ger­ne vor Ort sehen
(Kar­te © Nor­we­gi­sches Meteo­ro­lo­gi­sches Insti­tut).

Natür­lich hat bei all dem auch das Wet­ter eine Men­ge zu sagen. Es wäre sicher kei­ne durch­ge­hend son­ni­ge Woche gewor­den, aber wann hat man das schon mal? Eine Mischung aus allem, von blau­em bis zu grau­em Him­mel, hier Son­ne und da auch mal Regen, Schnee oder irgend etwas dazwi­schen eben. Früh­jahr in der Ark­tis. Wie das Wet­ter in die­sen Gegen­den, im Smee­ren­burgfjord oder im Horn­sund, in ein paar Tagen sein wird, weiß nur, wer zu die­ser Zeit dort ist.

Spitzbergen Eiskarte

Wet­ter­vor­her­sa­ge für den Horn­sund. Die­se Vor­her­sa­gen sind alles ande­re als wirk­lich zuver­läs­sig, aber trotz­dem ein Aus­gangs­punkt für jede Pla­nung (© yr.no).

Wir wer­den nicht dort sein. Trau­rig. Damit ent­ge­hen etwa 40 Men­schen (die Mann­schaft natür­lich ein­ge­schlos­sen) Erleb­nis­se, an die alle ein Leben lang ger­ne zurück­den­ken wür­den. Der wirt­schaft­li­che Aspekt für den Schiffs­eig­ner, die Tall­ship Com­pa­ny, den Ver­an­stal­ter, die Geo­gra­phi­sche Rei­se­ge­sell­schaft, und die auf dem Schiff Arbei­ten­den kommt noch hin­zu. Ich hof­fe, dass alle gut durch die­se Zeit kom­men. Dass das nicht unbe­dingt ein­fach ist, weiß ich selbst zu gut.

Noch haben wir Hoff­nung, dass sich für die noch nicht abge­sag­ten Rei­sen im spä­te­ren Teil der Sai­son noch Mög­lich­kei­ten öff­nen wer­den. Abseh­bar ist das der­zeit noch nicht. Was sich abzeich­net, wie alle wis­sen wer­den, die die Nach­rich­ten ver­fol­gen, ist, dass voll­stän­dig Geimpf­te oder durch Gene­sung Immu­ni­sier­te frü­her wie­der wei­ter gehen­de Rei­se­frei­heit genie­ßen wer­den. Auch in Nor­we­gen gehen die poli­ti­schen Über­le­gun­gen in die­se Rich­tung. Alle, die noch Hoff­nung haben, die­ses Jahr noch mit einem klei­nen Schiff in einem abge­le­ge­nen Win­kel der Welt rei­sen zu kön­nen (coro­na­tech­nisch eine der ungüns­tigs­ten Kom­bi­na­tio­nen, die man sich vor­stel­len kann), wer­den gut bera­ten sein, sich nach Mög­lich­keit um eine recht­zei­ti­ge, voll­stän­di­ge Imp­fung zu bemü­hen, auch wenn das für vie­le natür­lich viel leich­ter gesagt als getan ist.

Und dann heißt es eben Dau­men drü­cken.

Zurück

News-Auflistung generiert am 08. Dezember 2021 um 12:20:48 Uhr (GMT+1)
css.php