spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  Spitzbergen Shop  
Marker
HomeSpitzbergen Nachrichten → Ein­rei­se nach Nor­we­gen und Spitz­ber­gen: Oslo bewegt sich

Ein­rei­se nach Nor­we­gen und Spitz­ber­gen: Oslo bewegt sich

Die meis­ten Ver­an­stal­ter haben Spitz­ber­gen für die­sen Som­mer schon abge­schrie­ben, aber der eine oder die ande­re hegt noch Hoff­nun­gen, in den nächs­ten Mona­ten auf 78 Grad Nord zu kom­men und viel­leicht auch noch ein paar Meter dar­über hin­aus.

Ob das mög­lich sein wird und wenn ja, was genau gehen wird, das muss sich wei­ter­hin erst noch zei­gen. Natür­lich ist Coro­na der alles beherr­schen­de Fak­tor, die wei­te­re Ent­wick­lung der Infek­ti­ons­zah­len in den invol­vier­ten Län­dern sowie das Fort­schrei­ten der jewei­li­gen Impf­pro­gram­me und deren Wirk­sam­keit auch gegen neue Vari­an­ten des Virus wer­den das Rei­se­ge­sche­hen noch eine Wei­le domi­nie­ren.

Die FHI-Kar­te als wich­ti­ge Daten­ba­sis

Immer­hin zeich­net sich für den Fall güns­ti­ger Ent­wick­lun­gen nun ab, dass Nor­we­gen Schrit­te in Rich­tung Öff­nung der Gren­zen macht, auch wenn inter­na­tio­na­le Tou­ris­ten nach aktu­el­lem Stand der Din­ge wei­ter­hin zunächst in den meis­ten Fäl­len nicht ein­rei­sen dür­fen bzw. nur bei Her­kunft aus Regio­nen und Län­dern, die auf der Kar­te des nor­we­gi­schen Gesund­heits­am­tes (FHI) „gelb“ ein­ge­tra­gen sind. Das sind in der aktu­el­len Kar­te aber nur Tei­le von Finn­land sowie Island und Grön­land.

FHI-Corona-Karte

Coro­na-Kar­te des nor­we­gi­schen Gesund­heits­am­tes (FHI), nach letz­tem Stand vom 4.6.:
Viel rote Far­be.

Imp­fun­gen erleich­tern das Rei­sen, Spitz­ber­gen wird ein­be­zo­gen

Den­noch deu­tet sich eine Ent­wick­lung in Rich­tung Öff­nung an, die auch inter­na­tio­na­len Rei­sen­den Hoff­nung machen kann:

  • Laut einer Pres­se­er­klä­rung der Regie­rung von Mitt­woch dür­fen ab Frei­tag (11.6.) voll­stän­dig immu­ni­sier­te Per­so­nen ohne Qua­ran­tä­ne nach Nor­we­gen ein­rei­sen. Das gilt zwar zunächst nur für Per­so­nen, die bei­de Impf­do­sen in Nor­we­gen bekom­men haben bzw. deren Infek­ti­on mit Sars­Cov-2 inner­halb der letz­ten 6 Mona­te in Nor­we­gen regis­triert ist, aber das ist, wie es scheint, vor allem eine Fra­ge der amt­lich aner­kann­ten, nach­voll­zieh­ba­ren und siche­ren Doku­men­ta­ti­on. Nor­we­gen hat ange­kün­digt, sich dem euro­päi­schen digi­ta­len Impf­pass anzu­schlie­ßen, und man darf gespannt sein, was damit dann mög­lich sein wird. Ein Test bei Ein­rei­se ist wei­ter­hin erfor­der­lich.
  • Nun ist auch Spitz­ber­gen end­lich in einen Locke­rungs­schritt ein­be­zo­gen: wie die Sval­bard­pos­ten berich­tet, ent­fällt die oben beschrie­be­ne Qua­ran­tä­ne­pflicht für voll Immu­ni­sier­te auch für Spitz­ber­gen. Wer nach Nor­we­gen ein­rei­sen kann, kann also nun ohne Qua­ran­tä­ne nach Lon­gye­ar­by­en wei­ter­rei­sen. Die Qua­ran­tä­ne war bis­lang für inter­na­tio­na­le Rei­sen­de mit Ziel Spitz­ber­gen – Nor­we­ger ein­ge­schlos­sen – beson­ders pro­ble­ma­tisch, da die­se auf dem Fest­land „abge­ses­sen“ wer­den muss­te. Wei­ter­hin gül­tig ist die For­de­rung eines nega­ti­ven Tests inner­halb von 24 Stun­den vor Abflug nach Lon­gye­ar­by­en. Der Test muss in Nor­we­gen gemacht wer­den. Es kann auch ein Schnell­test sein.

Für uns wei­ter­hin span­nend bleibt die Fra­ge, ob die­sen Som­mer noch Schiffs­rei­sen mög­lich sein wer­den. Es scheint immer­hin vor­stell­bar, dass das z.B. für Immu­ni­sier­te noch mög­lich sein wird. Wir blei­ben dran.

Kom­men­tar

Abschlie­ßend ein klei­ner Kom­men­tar, um Miss­ver­ständ­nis­sen vor­zu­beu­gen: For­de­run­gen nach über­stürz­ten Öff­nungs­schrit­ten im Sin­ne einer Frei­heit ohne Rück­sicht auf Ver­lus­te lie­gen mir wahr­lich fern. Ein dog­ma­tisch anmu­ten­des Fest­hal­ten an einer völ­li­gen Abschot­tung erscheint ande­rer­seits aber unnö­tig rigi­de, und dar­auf hat­te zwi­schen­zeit­lich sogar die EFTA-Über­wa­chungs­be­hör­de, die den Euro­päi­schen Wirt­schafts­raum über­wacht, mit einem Ver­fah­ren reagiert. Ich fin­de es sinn­voll und freue mich dar­über, wenn durch eine Kom­bi­na­ti­on von Immu­ni­sie­rung und Tests Rei­sen nun lang­sam wie­der mög­lich wer­den. Das wird, wie gesagt, ohne­hin von der wei­te­ren Ent­wick­lung der Coro­nalage und wei­te­ren poli­ti­schen Ent­schei­dun­gen abhän­gen. Aber wir sehen nun immer­hin den Beginn einer Ent­wick­lung in eine erfreu­li­che Rich­tung.

Abschlie­ßend mein neu­es Ceter­um cen­seo: Mein neu­es Buch, das erzäh­len­de Foto­buch „Nor­we­gens ark­ti­scher Nor­den (1): Spitz­ber­gen – vom Polar­licht bis zur Mit­ter­nachts­son­ne‟ ist nun end­gül­tig im Druck und kann ab sofort bestellt wer­den 🙂 (hier kli­cken)!

Zurück

Bücher, Kalender, Postkarten und mehr aus dem Spitzbergen-Verlag

Diese und andere Verlagserzeugnisse des Spitzbergen-Verlags im Spitzbergen-Shop.

Letzte Änderung: 11. Juni 2021 · Copyright: Rolf Stange
css.php