spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  Spitzbergen Shop  
Marker
HomeSpitzbergen Nachrichten → CO2-Lage­rung im Advent­da­len

CO2-Lage­rung im Advent­da­len

Um mit­tel­fris­tig »CO2-frei« betrei­ben zu kön­nen, soll Koh­len­di­oxid aus dem Koh­le­kraft­werk von Lon­gye­ar­by­en abge­schie­den und in porö­sen Sand­stein­schich­ten gela­gert wer­den. Nach­dem drei Erkun­dungs­boh­run­gen wegen tech­ni­scher Pro­ble­me abge­bro­chen wer­den muss­ten, hat die vier­te Boh­rung am alten Flug­platz im Advent­da­len nun eine Tie­fe von 870 Meter erreicht. Weni­ger als die geplan­ten 1000 Meter, aber aus­rei­chend, um poten­ti­ell geeig­ne­te Sand­stein­schich­ten zu fin­den. Tests müs­sen nun zei­gen, ob die Schich­ten tat­säch­lich zur lang­fris­ti­gen Spei­che­rung gro­ßer Koh­len­di­oxid­men­gen geeig­net sind. Die hin­ter dem Pro­jekt ste­hen­den For­schungs­in­sti­tu­tio­nen (v.a. UNIS) wol­len Lon­gye­ar­by­en als Modell­fall für die Ent­wick­lung von CCS-Tech­ni­ken betrei­ben, die auch andern­orts ein­ge­setzt wer­den könn­ten (CCS = car­bon cap­tu­re and sto­rage = Ein­fan­gen und unter­ir­di­sche Lage­rung von kli­ma­schäd­li­chen CO2-Emis­sio­nen).

Die­ses Mal erfolg­reich: Boh­rung bei der alten Nord­licht­sta­ti­on im Advent­da­len

Quel­le: Unis

Abschlie­ßend mein neu­es Ceter­um cen­seo: Mein neu­es Buch, das erzäh­len­de Foto­buch „Nor­we­gens ark­ti­scher Nor­den (1): Spitz­ber­gen – vom Polar­licht bis zur Mit­ter­nachts­son­ne‟ ist nun end­gül­tig im Druck und kann ab sofort bestellt wer­den 🙂 (hier kli­cken)!

Zurück

Bücher, Kalender, Postkarten und mehr aus dem Spitzbergen-Verlag

Diese und andere Verlagserzeugnisse des Spitzbergen-Verlags im Spitzbergen-Shop.

Letzte Änderung: 10. Oktober 2011 · Copyright: Rolf Stange
css.php