spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  Spitzbergen Shop  
Marker
HomeSpitzbergen Nachrichten → Eisbärenangriff im Tempelfjord VI

Eisbärenangriff im Tempelfjord VI

Die Ermittlungen norwegischer Behörden zum Eisbärenangriff im Tempelfjord auf das Lager einer englischen Jugendgruppe, beim dem im August 2011 ein 17-Jähriger ums Leben kam und vier weitere Personen teilweise schwer verletzt wurden, sind endgültig eingestellt. Ende Februar stellte der Sysselmannen bereits fest, dass aus einer Sicht keine strafrechtlich relevanten Sachverhalten vorliegen, sondern eine „Verkettung unglücklicher Umstände“, möglicherweise auch kritikwürdige Handlungen, aber nichts für die weitere Bearbeitung durch Gerichte (siehe Märznachrichten auf dieser Seite). Diese Entscheidung wurde nun durch die übergeordnete nordnorwegische Staatsanwaltschaft abschließend bestätigt.

Eine eventuelle weitere Verfolgung durch englische Gerichte bleibt hiervon unberührt. Die Eltern des ums Leben Gekommenen behalten sich juristische Schritte vor und bedauern die Entscheidung norwegischer Behörden, die Akten dieses Falles zu schließen.

Der Eisbär, der die Gruppe im Tempelfjord angegriffen hatte, war mindestens so ausgehungert wie dieser magere Bär hier im Duvefjord (Nordaustland), hatte dazu aber noch starke Zahnschmerzen.

Eisbär, Duvefjord

Quelle: Sysselmannen

Zurück
Letzte Änderung: 27. Mai 2012 · Copyright: Rolf Stange
css.php