spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  Spitzbergen Shop  
Marker
HomeSpitzbergen Nachrichten → Früh­ling in Spitz­ber­gen

Früh­ling in Spitz­ber­gen

Lang­sam aber sicher meh­ren sich in Spitz­ber­gen die Zei­chen des nahen­den Früh­lings: dun­kel wird es seit Anfang April nicht mehr, seit ges­tern (20.4.) scheint in Lon­gye­ar­by­en „offi­zi­ell“ die Mit­ter­nachts­son­ne. Die ers­ten Vögel sind schon zu ihren Brut­ge­bie­ten hier im hohen Nor­den zurück­ge­kehrt, dar­un­ter Schnee­am­mern, Eis­mö­wen und Krab­ben­tau­cher.

In den nächs­ten Tagen soll es hier sogar rich­tig warm wer­den: um null Grad her­um. Danach wird es laut Vor­her­sa­ge aber noch ein­mal für eine Wei­le käl­ter. Hof­fent­lich stimmt es! Aber ein klei­ner Wär­me­ein­bruch um Mit­te April ist eben­so nor­mal wie anschlie­ßen­de Minus­gra­de bis Mit­te Mai.

Die Eis­ver­hält­nis­se sind auch schon wie­der deut­lich „nor­ma­ler“ als im eis­ar­men Vor­jahr. Die Ost­küs­te Spitz­ber­gens steckt fest in dich­tem Treib­eis, das sich nun lang­sam aber anschei­nend sicher auch der Nord­küs­te mehr und mehr annä­hert.

Schnee­huhn auf einem Eis­berg. Das Schnee­huhn ist aller­dings gera­de kein Früh­lings­bo­te, da es als ein­zi­ge Vogel­art in Spitz­ber­gen über­win­tert.

Schneehuhn.

Abschlie­ßend mein neu­es Ceter­um cen­seo: Mein neu­es Buch, das erzäh­len­de Foto­buch „Nor­we­gens ark­ti­scher Nor­den (1): Spitz­ber­gen – vom Polar­licht bis zur Mit­ter­nachts­son­ne‟ ist nun end­gül­tig im Druck und kann ab sofort bestellt wer­den 🙂 (hier kli­cken)!

Zurück

Bücher, Kalender, Postkarten und mehr aus dem Spitzbergen-Verlag

Diese und andere Verlagserzeugnisse des Spitzbergen-Verlags im Spitzbergen-Shop.

Letzte Änderung: 21. April 2013 · Copyright: Rolf Stange
css.php