spitzbergen-3
fb  Spitzbergen Panoramen - 360-Grad-Panoramen  de  en  nb  Spitzbergen Shop  
Marker
HomeSpitzbergen Nachrichten → Ren­tier bei Auto­un­fall in Lon­gye­ar­by­en umge­kom­men

Ren­tier bei Auto­un­fall in Lon­gye­ar­by­en umge­kom­men

Mon­tag Abend kam es im sonst an Ver­kehrs­un­fäl­len armen Lon­gye­ar­by­en zu einem trau­ri­gen Unfall: Auf der Stra­ße 500 wur­de ein Ren­tier von einem Auto ange­fah­ren. Dem Tier wur­de dabei der Rücken gebro­chen, so dass der Poli­zei nichts ande­res als der Gna­den­schuss übrig blieb. Fast immer sind ein paar Ren­tie­re inner­halb von Lon­gye­ar­by­en unter­wegs, die kei­ne Scheu vor Men­schen und Fahr­zeu­gen zei­gen und immer wie­der ohne zu schau­en über die Stra­ße stie­feln. Ent­spre­chend vor­sich­tig muss man dort fah­ren und dabei die Augen offen hal­ten, ins­be­son­de­re zu Zei­ten mit nächt­li­cher Dun­kel­heit.

Vei 500 ist die „Haupt­stra­ße“ zwi­schen Zen­trum und Fluss. In Lon­gye­ar­by­en haben die meis­ten Stra­ßen kei­ne Namen, son­dern nur Num­mern.

Ren­tier neben der Stra­ße in Lon­gye­ar­by­en.

Rentier, Longyearbyen

Quel­le: Sys­sel­man­nen

Abschlie­ßend mein Ceter­um cen­seo:

Das neue Buch

Das erzäh­len­de Foto­buch »Nor­we­gens ark­ti­scher Nor­den (3): Die Bären­in­sel und Jan May­en« ist nun end­gül­tig im Druck und kann ab sofort bestellt wer­den ;-)! (Hier kli­cken!)

Die Rei­sen 2022

Im Som­mer 2022 sind wir erst­mals mit der klei­nen, aber sehr fei­nen Mean­der in Spitz­ber­gen unter­wegs! Hier gibt es wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu unse­ren Ark­tis-Rei­sen 2022.

Zurück

Bücher, Kalender, Postkarten und mehr aus dem Spitzbergen-Verlag

Diese und andere Verlagserzeugnisse des Spitzbergen-Verlags im Spitzbergen-Shop.

Letzte Änderung: 06. März 2014 · Copyright: Rolf Stange
css.php